Pedelecs / E-Bikes im Test

Testbericht: E-Bike-Test: Trek Powerfly+ 9 (2014)


Zur Fotostrecke (16 Bilder)

Trek Powerfly 9
Foto: Trek

 

Hercules Edison Di2
Foto: Hercules

 

Kettler Obra Ergo RT
Foto: Kettler

 

Kettler Traveller E-Light
Foto: Kettler

 

A2B Kuo
Foto: A2B

Was uns gefällt

  • hohe Unterstützung Tour und Berg
  • hohe Reichweite auf der Tour und in der Stadt
  • niedriges Gewicht
  • Schiebe-/Anfahrhilfe
  • Restreichweitenanzeige
  • hohe Zuladung möglich

Was uns nicht gefällt

  • hoher Gesamtpreis

ElektroBIKE Logo Testurteil

Testsiegel Gut

Die inoffizielle Fahrspaß-Wertung des Tests geht klar an Trek. Mit dem Spitzenmodell aus der Reihe Powerfly+ liefert die US-Marke ein waschechtes an der Front gefedertes Mountainbike. Nur eben eines mit ordentlich Motorpower unterm Tretlager.

So fegt das leichte Trek Powerfly+ 9 mit seinen großen 29-Zoll-Laufrädern und sportlich-agilem Charakter durch Wald und Flur. Positiv fällt dabei vor allem der für ein E-MTB hohe Komfort auf.

Zutaten: erstklassige Federgabel, die dämpfenden 29-Zoll-Breitreifen, ergonomische Griffe und die auf Knopfruck höhenverstellbare Sattelstütze. Ganze Arbeit leistet der insgesamt kräftige Motor, der nahtlos in die Unterstütung einsteigt und an der 25-km/h-Grenze harmonisch und fast unbemerkt die Arbeit einstellt.

Geschützt vor den Tücken des Offroad-Einsatzes wird das Bosch-Aggregat dabei von einem Alu-Käfig, im Trek-Jargon Motor Amor getauft. Abgerundet wird das Sportpaket schließlich mit einer hochwertigen Ausstattung. So ist neben Federgabel und Vario-Stütze etwa Shimanos edle XT-Schaltung verbaut.

Produktdaten zu E-Bike/Pedelec Trek Powerfly+ 9

Gewicht Komplettrad: 20,9 kg
Akku-Gewicht: 2,4 kg
Preis: 3.499 Euro
Preis Ersatz-Akku: 769 Euro
Zulässiges Gesamtgewicht: 156,9 kg
Maximale Zuladung: 136 kg
Motor-Leistung: 250 W
Antriebsart: Bosch-Mittelmotor
Akku-Typ: Lithium-Ionen Akku
Leistungsabgabe: 400 Wh (Wattstunden)
Akkuspannung: 36 V
Ladung: 11 Ah
Schaltung: Kettenschaltung Shimano XT mit Daumenschalter
Anzahl Gänge: 10
Bremse vorne: hydraulische Scheibenbremsen Shimano M615 mit Ice-Tech-Scheiben
Bremse hinten: hydraulische Scheibenbremsen Shimano M615 mit Ice-Tech-Scheiben
Ausstattung: austauschbarer Motorschutz, Vario-Sattelstütze, Ergo-Griffe, Federgabel
 

Die Testergebnisse des ExtraEnergy-Pedelec-Tests*

Reichweite Tour: 61,1 km
Durchschnittsgeschwindigkeit Tour: 26,4 km/h
Unterstützungsfaktor Tour: 1,66
Reichweite Berg: 25,6 km
Durchschnittsgeschwindigkeit Berg: 23,1 km/h
Unterstützungsfaktor Berg: 1,41
Reichweite Stadt: 33,3 km
Durchschnittsgeschwindigkeit Stadt: 18,3 km/h
Unterstützungsfaktor Stadt: 1,13
 

Die Ergebnisse des ExtraEnergy-Ergonomie-Tests**

Fahreigenschaften mit Motorunterstützung: 1,5
Fahreigenschaften ohne Motorunterstützung: 1,7
Bedienkomfort: 1,3
Tragen (Treppe auf und ab): 2,0
 

Bewertung und Produktgruppeneinstufung***

Produktgruppe 1: Freizeit
K-Faktor 1: 5
Produktgruppe 2: Sport-Offroad-Pedelec

* Den Aufbau und Ablauf des ExtraEnergy-Tests können Sie hier auf ElektroBIKE online ausführlich nachlesen. Hier finden Sie auch genaue Definitionen zu Unterstützungsfaktor & Co.

** Die Noten des Ergonomie-Tests sind in Schulnoten von 1 (sehr gut) bis 6 (ungenügend) angegeben. Welche Fragestellungen der Ergonomietest beantworten soll, können Sie hier nachlesen.

*** Hier finden Sie auf ElektroBIKE online Erläuterungen zu den einzelnen Produktgruppen: Urban, Komfort, Freizeit und Transport.


Fazit:

Tolle Fahreigenschaften, Top-Komfort – das Trek Powerfly+ 9 ist in der Praxis Favorit vieler Testfahrer. Im Konkurrenzvergleich ist die Unterstützung und -reichweite etwas schwächer.


E-Bike-Test: Trek Powerfly+ 9 (2014) im Vergleich mit anderen Produkten

21.11.2014
Autor: Felix Krakow
© ElektroBIKE / ExtraEnergy