Pedelecs / E-Bikes im Test

Testbericht: E-Bike-Test: Smart E-Bike

Smart E-Bike im Test
Foto: ExtraEnergy e.V.

Was uns gefällt

  • hohe Reichweite auf der Tour und in der Stadt
  • hohe Zuladung möglich
  • Rekuperationsfunktion

Was uns nicht gefällt

  • schwer
  • hoher Preis

Produktdaten zu E-Bike/Pedelec Smart E-Bike

Gewicht Komplettrad: 28,7 kg
Akku-Gewicht: 3,3 kg
Preis: 3468,00 Euro
Preis Ersatz-Akku: 699 Euro
Zulässiges Gesamtgewicht: 142,7 kg
Maximale Zuladung: 114 kg
Motor-Leistung: 250 W
Antriebsart: BionX-Hinterradmotor
Akku-Typ: Lithium-Ionen Akku
Leistungsabgabe: 423 Wh (Wattstunden)
Akkuspannung: 48 V
Ladung: 8,4 Ah
Schaltung: Motorintegrierte 3-Gang-Nabenschaltung Sram
Anzahl Gänge: 3
Bremse vorne: hydraulische Scheibenbremsen Magura MT4
Bremse hinten: hydraulische Scheibenbremsen Magura MT4
Ausstattung: Riemenantrieb, Mittelständer, Rekuperation, Ergo-Griffe, Federgabel
 

Die Testergebnisse des ExtraEnergy-Pedelec-Tests*

Reichweite Tour: 63,3 km
Durchschnittsgeschwindigkeit Tour: 24,4 km/h
Unterstützungsfaktor Tour: 0,83
Reichweite Berg: 31,2 km
Durchschnittsgeschwindigkeit Berg: 19,1 km/h
Unterstützungsfaktor Berg: 0,79
Reichweite Stadt: 40,6 km
Durchschnittsgeschwindigkeit Stadt: 14,9 km/h
Unterstützungsfaktor Stadt: 0,85
 

Die Ergebnisse des ExtraEnergy-Ergonomie-Tests**

Fahreigenschaften mit Motorunterstützung: 2,9
Fahreigenschaften ohne Motorunterstützung: 2,9
Bedienkomfort: 3,6
Tragen (Treppe auf und ab): 4,4
 

Bewertung und Produktgruppeneinstufung***

Produktgruppe 1: Urban
K-Faktor 1: 1
Produktgruppe 2: Easy-Pedelec

* Den Aufbau und Ablauf des ExtraEnergy-Tests können Sie hier auf ElektroBIKE online ausführlich nachlesen. Hier finden Sie auch genaue Definitionen zu Unterstützungsfaktor & Co.

** Die Noten des Ergonomie-Tests sind in Schulnoten von 1 (sehr gut) bis 6 (ungenügend) angegeben. Welche Fragestellungen der Ergonomietest beantworten soll, können Sie hier nachlesen.

*** Hier finden Sie auf ElektroBIKE online Erläuterungen zu den einzelnen Produktgruppen: Urban, Komfort, Freizeit und Transport.


Fazit:

Futuristisch kommt das E-Bike von smart daher, mit Riemenantrieb, harmonisch in den Rahmen gesetzten Akku, integriertem Scheinwerfer und Handy-Halter. Dabei fährt es sich trotz sportlicher Sitzhaltung eher träge. Gründe sind das hohe Gewicht und die nur 3 Gänge bietende Schaltung. Der Motor arbeitet leise, dürfte aber kraftvoller sein. Ein Rad für Designliebhaber und für die unkomplizierte Fahrt in die Stadt.


E-Bike-Test: Smart E-Bike im Vergleich mit anderen Produkten

16.07.2014
Autor: Felix Krakow
© ElektroBIKE / ExtraEnergy
Ausgabe /2014