Wild: Bike-Beleuchtung von MonkeyLectric

Die Beleuchtung am Fahrrad gehört zu den wichtigsten Elementen einer guten Sicherheitsausstattung. Wer aber zusätzlich noch ein bisschen Pepp in die Sache bringen will, ist bei den Speichenlichtern von MonkeyLectric an der richtigen Adresse.

Fotostrecke: Wild: Bike-Beleuchtung von MonkeylLectric

6 Bilder
Monkeylectric Monkeylight Foto: Monkeylectric
Monkeylectric Monkeylight Foto: Monkeylectric
Monkeylectric Monkeylight Foto: Monkeylectric

Die Firma aus den USA stellt ein Beleuchtungssystem für Fahrräder her, das sich von den herkömmlichen durchaus unterscheidet.

Die Beleuchtungseinheiten (eine Platine mit 10 bis 32 superhellen LEDs) werden an den Speichen des Vorder- oder Hinterrads angebracht.

Setzt man das Rad nun in Bewegung, erscheinen auf den Speichen bunte Muster, die je nach Geschwindigkeit das ganze Rad ausfüllen können. Die Muster wechseln je nach Einstellung Farbe und Form. Bilder und Schriften lassen sich vorher am PC einprogrammieren und dann am Rda darstellen.

Der Preis des Systems liegt im Online-Shop des Herstellers bei rund 65 Dollar. Aber Achtung: Es ist nicht sichergestellt, dass Monkey Lights in Deutschland gesetzeskonform sind! Also lieber nur abseits öffentlicher Straßen nutzen - denn die Dinger strahlen wirklich ganz schön hell ...

Mehr Tuning fürs Fahrrad:

Fotostrecke: Mit diesen Parts möbeln Sie jedes Opa-Rad auf

25 Bilder
Fahrrad Tuning Cruiser www.urbanbiking.de Foto: www.holybike.de
Fahrrad Tuning Cruiser www.urbanbiking.de Foto: www.holybike.de
Fahrrad Tuning Cruiser www.urbanbiking.de Foto: www.holybike.de
04.10.2011
Autor: Sebastian Hohl
© ElektroBIKE online