Kommentar nach dem E-Auto-Gipfel in Berlin: Elektromobilität lebt - auf zwei Rädern!

1.000.000 E-Autos bis zum Jahr 2020. Die Strategie der Bundesregierung ist ambitioniert. "Der Hype ist vorbei", orakeln viele Kommentatoren nach dem E-Auto-Gipfel in Berlin. Dabei wird Elektromobilität schon jetzt gelebt: auf zwei Rädern. Ein Kommentar.

"Die Autoindustrie spielt den Elektro-Blues." Dieses klingende Bild zeichnete das Handelsblatt nach dem E-Auto-Gipfel in Berlin Anfang Oktober 2012 (weitere Pressestimmen haben wir für Sie in der Textgalerie oben zusammengetragen). Dort trafen Bundesregierung und Vertreter der Automobilbranche aufeinander, um die Strategie für die kommenden Jahre zu besprechen. Denn nach wie vor steht das Ziel aus dem Regierungsprogramm Elektromobilität, dass 2020 die Schallmauer von einer Million E-Autos geknackt wird.

Doch es müsste sich einiges tun, damit das Ziel von 1.000.000 Elektro-Autos auf deutschen Straßen erreicht oder auch nur an der magischen Grenze gekratzt wird. Davon sind wir aber momentan so weit entfernt wie Bubble-Tea von einem wohlschmeckenden Earl Grey-Tee. Die Ursachen sind nicht singulär: zu hohe Anschaffungskosten, zu geringe Reichweiten der E-Autos, fehlende Infrastruktur in weiten Bereichen, um nur einige Gründe zu nennen.

Nachdem Kanzlerin Merkel bei besagtem Treffen die Aussicht auf weitere Investitionen und eine Kaufprämie für E-Autos (vorerst) eine Absage erteilte, war die Stimmung, vor allem auf Seiten der Automobilvertreter gedämpft. Kanzlerin Merkel sagt zurecht, dass der Weg bis zum Millionen-Ziel noch "ein langer Marsch" sei.

Während die Autobranche traurige Töne anschlägt, spielt die Fahrradbranche in einer anderen Grundstimmung - Dur statt Moll. Hier wird man niemanden finden, der in den Kanon "der Hype ist vorbei" einstimmt. Die E-Bike-Hersteller haben gezeigt, welch enormes Potential sich hinter dem "E" versteckt, wie man es entwickelt, vorantreibt und erfolgreich auf dem Markt und damit auf den Straßen etabliert - ohne Kaufprämien oder gar E-Bike-Gipfel. Das wird in der aktuellen Diskussion häufig vergessen.

Die Millionen-Schallmauer ist bei E-Bikes bereits heute, 2012, gesprengt. Elektromobilität lebt. Auf zwei Rädern!

Vielfalt pur: Die E-Bike-Neuheiten 2013 auf ElektroBIKE online