E-Bike-Award 2014: internationaler Award für Projekte in Dänemark, Österreich & Deutschland

E-Bike Award 2014 Preisverleihung Köln
Foto: RWE Deutschland AG
Der Energieversorger RWE und der Verein ExtraEnergy haben das beste Pedelec-Konzept 2014 prämiert. Der erste Platz geht an das dänische Projekt GoBike, die Plätze zwei und drei belegen Projekte aus Österreich und Ludwigsburg.

Der E-Bike-Award geht 2014 an das Kopenhagener Projekt GoBike. Das Pedelec-Verleihsystem aus Dänemark überzeugte die Fachjury durch seine Nutzer- und Servicefreundlichkeit. Die E-Bikes des Verleihsystems GoBike sind mit einem Tablet-PC ausgestattet und über eine Software an den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) angebunden.

Die E-Bike-Award-Jury sieht in dem dänischen Konzept ein hohes Maß an Servicefreundlichkeit, da es stark auf die Bedürfnisse der Nutzer eingehe. Die Initiatoren des Kopenhagener Projektes erhalten neben dem Award ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro.

Mit dem E-Bike-Award zeichnen RWE und ExtraEnergy alle zwei Jahre ein besonders innovatives E-Bike-Projekt aus. Dabei stehen nicht Pedelecs an sich im Fokus, sondern vor allem Konzepte, die das E-Bike in den alltäglichen Verkehr einbinden sollen.

Wie schon bei der Award-Verleihung 2012 zählte ElektroBIKE beim E-Bike-Award 2014 wieder zur Jury und bewertete zusammen mit weiteren Experten die eingereichten Projekte.

2. Platz: "Mit dem E-Bike zur S-Bahn" - Energie Steiermark

Der zweite Platz des E-Bike-Awards 2014 geht an die Gesellschaft "Energie Steiermark". Das Projekt aus Österreich bietet Pendlern ein besonderes Bahnticket an: Zusätzlich zum normalen Ticketpreis zahlt der Kunde 185 Euro extra pro Jahr. Dafür erhält der Pendler ein Mietpedelec inklusive Radservice.

Durch das Projekt "Mit dem E-Bike zur S-Bahn" sind bereits 300 E-Bikes im Umlauf. Die Jury schreibt dem Grazer-Projekt Vorbildcharakter zu. Insbesondere im Pendlerverkehr werde durch "Mit dem E-Bike zur S-Bahn" eine komfortable Mobilitätskette angeboten, so die unabhängige Jury. Die Gesellschaft "Energie Steiermark" erhält 2.000 Euro Preisgeld.

Dritter Platz "Ludwigsburg Bike" - Stadt Ludwigsburg

Die Stadt Ludwigsburg in Baden-Württemberg sichert sich mit ihrem Projekt "Ludwigsburg Bike" den dritten Platz und ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro. Die Jury des E-Bike-Award 2014 überzeugte der kurze Zeitrahmen, in dem sich das Ludwigsburger-E-Bike-Projekt entwickelt hat.

In Zusammenarbeit mit Vereinen und lokalen Institutionen installierte die Stadt Ludwigsburg ein öffentliches E-Bike-Verleihsystem, das zehn Pedelecs zur Verfügung stellt. Die E-Bikes bestehen vorwiegend aus Komponenten, die von Baden-Württemberger-Unternehmen gefertigt werden. Die einheitlich lackierten E-Bikes können sowohl von Bürgern der Stadt Ludwigsburg als auch Touristen für 12 Euro am Tag ausgeliehen werden.

Das sind die wichtigsten E-Bike- und Pedelec-Neuheiten 2015

06.10.2014
Autor: Benjamin Linsner
© ElektroBIKE online