Hövding: Neuer unsichtbarer Airbaghelm für E-Biker und Radfahrer - Infos und Video

Der Hövding - auf deutsch: Häuptling - ist ein fast unsichtbarer neuer Fahrradhlem aus Schweden. Stylisch und ausgefeilt, leitet er eine modische Generation Sicherheit für den Straßenverkehr ein.

 

Hövding Fahrradhelm
Terese Alstin und Anna Haupt entwickelten den Hövding-Fahrradhelm.

Sechs Jahre lang entwickelten die beiden schweischen Produktdesignerinnen Anna Haupt und Terese Alstin den unsichtbaren Fahrradhelm Hövding. Es handelt sich hierbei um einen Airbag, der sich in einer Art Halskrause versteckt und im ungeöffneten Zustand aussieht wie ein Schal.

Die integrierten Bewegungssensoren lösen bei einer Lageänderung innerhalb einer Zehntelsekunde den Airbag aus und schützen den Kopf des Fahrers bei einem Unfall vor Verletzungen. Entfaltete Luftpolster kommen nach dem Aufprall zurück in die Manufaktur, wo die Designerinnen die vorhandene Blackbox checken, um den Hövding für die Zukunft verfeinern zu können.

Der Häuptling ermöglicht auch frisurbewussten Radlern sicheren Fahrspaß im Straßenverkehr. Deutlich erkennbar bei diesem Produkt ist, dass der modische Aspekt bei Radfahrern weiter in den Vordergrund rückt.

Ab Anfang 2011 wird der Einmalhelm für Nordeuropa produziert. Erhältlich ist der Hövding im Onlineshop des Herstellers und in verschiednenen Stores in Schweden. Der Helm kostet ca. 4.000 SEK, rund 450 Euro.

Videos zum Airbag-Helm Hövding




Crashtest mit dem Airbag-Helm Hövding










04.11.2010
Autor: Sarah Juric
© ElektroBIKE online