Fahrradfreundlichste Stadt 2015 ist Kopenhagen

Foto: Copenhagenize Design Co. Copenhagenize Index fahrradfreundlichste Stadt 2015 Mobilität

Fotostrecke

Fahrrad fahren in der Stadt macht Sinn. Aber nicht überall macht es Spaß. Die besten Fahrradstädte der Welt ermittelt seit 2011 im 2-Jahres-Rhythmus der Copenhagenize Index. Spitzenreiter 2015: Kopenhagen.

Sie wollen in der fahrradfreundlichsten Stadt der Welt leben? Dann nichts wie auf nach Kopenhagen. Nachdem die dänische Hauptstadt 2011 und 2013 jeweils auf dem zweiten Platz gelandet ist, gelingt Kopenhagen 2015 der Sprung nach ganz oben auf dem Treppchen.

Auf den Plätzen folgen Amsterdam und Utrecht. Einige Überraschungen gab es unter den besten zehn Städten. Straßburg, Wien, Buenos Aires und Ljubljana gehören 2015 zum ersten Mal zu den fahrradfreundlichsten Städten.

Dominierend sind nach wie vor die europäischen Städte, außer Buenos Aires schaffte es nur Montreal und Minneapolis mit ihnen zu konkurrieren.

Tops und Flops 2015

Wer als E-Biker oder Fahrradfahrer in eine der Topstädte laut dem Copenhagenize Index ziehen will, muss wohl oder übel nach Dänemark, Holland, Belgien oder Schweden umziehen. Frankreich wäre eine weitere Möglichkeit. Nur zwei deutsche Städte schaffen in die Top 20: Berlin auf Platz 12 und Hamburg auf Rang 19.

Wie bewertet der Copenhagenize Index?

Unter dem offiziellen Namen „The Copenhagenize Index 2015 - Bicycle-friendly Cities“ wurden 2015 122 Städte über 600000 Einwohner gewertet. Als Bewertungskriterien beachtet der Index das Eintreten der Städte für Fahrradverkehr, die soziale Akzeptanz und Möglichkeiten für Fahrradfahrer. Nicht zuletzt fließt auch die wahrgenommene Sicherheit für Biker mit in die Wertung. Extra Punkte können sich Städte holen, deren Einwohner eher das Rad nehmen als das Auto oder öffentliche Transportmittel oder bei denen gleich viele Frauen wie Männer Fahrrad fahren.

Ausschlaggebend gewichtet wird natürlich die Infrastruktur. Dazu gehören zum Beispiel gesicherte, einspurige Fahrradwege, die Autos, Busse oder Fußgänger nicht mitnutzen. Oder verkehrsberuhigte Bereiche in denen Autos gar nicht oder nur mit verminderter Geschwindigkeit fahren dürfen. Das niederländische und dänische Städte hier das Maß aller Dinge sind verwundert nicht, denn dort werden seit Jahrzehnten Regeln und Strukturen für den Fahrradverkehr optimiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Was bringt die fahrradfreundlichste Stadt, wenn man kein Fahrrad oder E-Bike besitzt? ElektroBIKE zeigt Ihnen die besten E-Bikes des Jahres 2015 in einer Mediashow. Diese Räder wurden entweder mit dem Testsieg oder einem Kauftipp im Jahr 2015 ausgezeichnet.

18.02.2016
Autor: Christiane Rauscher
© ElektroBIKE online