Stylish und preiswert: EGO Movement bringt seine E-Bikes nach Deutschland


Zur Fotostrecke (5 Bilder)

Foto: EGO Movement

 

Foto: EGO Movement

 

Foto: EGO Movement

 

Foto: EGO Movement

 

Foto: EGO Movement
Das schweizerische Startup EGO Movement bringt seine E-Bikes nun auch nach Deutschland. In Berlin und München gibt es bereits die ersten Shops.

In der Schweiz ist das junge Unternehmen EGO Movements mit seinen E-Bikes bereits erfolgreich. Nun sollen die E-Bikes mit dem Retro-Look auch deutsche Kunden ansprechen. Das Startup eines Schweizers und einer Chinesin konnte bereits den reddot Award 2016 für Produktdesign in Empfang nehmen.

Das Unternehmen bietet zurzeit einen Damen- und einen Herren-Rahmen an. Die Kunden können sich ihr E-Bike aus einer Reihe von Optionen aber selbst zusammenstellen. So werden für die Motorisierung ein 250-W-Heckmotor, sowie ein 350-W-Mittelmotor von Bafang angeboten. Das E-Bike mit Mittelmotor lässt sich zudem mit einem Performance-Paket kombinieren, bei dem die Shimano Alivio 8-Gang Schaltung durch eine Shimano Deore 10-Gang Schaltung ersetzt wird.

EGO Movement E-Bikes: individuelle Gestaltungsmöglichkeiten

Weitere Individualisierungsmöglichkeiten gibt es bei der Lackierung des EGO-E-Bikes. Bronze, schwarz und weiß stehen zur Auswahl. Dazu können auch die Reifen entweder in beige, braun oder schwarz geordert werden. Zu guter Letzt bleibt noch die Entscheidung, ob das E-Bike ein Schutzblech, ein Schutzblech und einen Gepäckträger oder keine dieser Optionen erhalten soll. Letztendlich ist es so möglich, 60 unterschiedliche Herren-E-Bikes mit dem gleichen Rahmen zu liefern.

Beim Akku handelt es sich um einen 360 Wh (36V/10Ah) Lithium-ionen Akku von Samsung, der etwa 6 Stunden benötigt um voll geladen zu werden. Pro Ladung soll die Reichweite laut Hersteller zwischen 60 und 80 Kilometer betragen. Inklusive Akku bringt das Damenrad in Vollausstattung 23,8 Kilogramm auf die Waage. Das EGO-Bike für Herren kommt auf den selben Wert.

Die Preise beginnen bei 1898 Schweizer Franken (ca. 1750 Euro) für die Ausstattungsvariante mit Heckmotor und ohne Schutzblech und Gepäckträger und gehen hoch bis 2985 schweizer Franken (ca. 2630 Euro) für die Variante mit Mittelmotor, Vollausstattung und Performance-Paket.

Technische Daten des Damenmodells

Motor:Bafang 350W Mittelmotor / Bafang 250W Heckmotor
Tretunterstützung:Bis 25 km/h, 5 Stufen
Akku:Samsung Lithium-Ionen 360Wh (36V/10Ah)
Akkugewicht:2,8 Kilogramm
Akku-Ladezeit:ca. 6 Stunden
Reichweite:60 – 80 Kilometer (PAS) pro Ladung
Rahmen:Aluminum 45 cm
Abmessungen (LxBxH):1940 x 680 x 1130 mm
Gabel:RST Single Shock Aluminium
Schaltung:Shimano Alivio 8-Gang Schaltung, Shimano Deore 10-Gang Schaltung
Bremsen:Tektro Scheibenbremsen hinten & vorne / Tektro Auriga Hydraulic Scheibenbremsen
Bereifung:CST 28 Zoll (700*38C)
Beleuchtung:Spanniga LED mit Helligkeitssensor
Farben:Bronze / Schwarz / Weiß
Preise:1898 – 2985 Schweizer Franken

Technische Daten des Herrenmodells

Motor:Bafang 350W Mittelmotor / Bafang 250W Heckmotor
Tretunterstützung:Bis 25 km/h, 5 Stufen
Akku:Samsung Lithium-Ionen 360Wh (36V/10Ah)
Akkugewicht:2,8 Kilogramm
Akku-Ladezeit:ca. 6 Stunden
Reichweite:60 – 80 Kilometer (PAS) pro Ladung
Rahmen:Aluminum 54 cm
Abmessungen (LxBxH):1940 x 640 x 1110 mm
Gabel:RST Single Shock Aluminium
Schaltung:Shimano Alivio 8-Gang Schaltung, Shimano Deore 10-Gang Schaltung
Bremsen:Tektro Scheibenbremsen hinten & vorne / Tektro Auriga Hydraulic Scheibenbremsen
Bereifung:CST 28 Zoll (700*38C)
Beleuchtung:Spanniga LED mit Helligkeitssensor
Farben:Bronze / Schwarz / Weiß
Preise:1898 – 2985 Schweizer Franken

Die E-Bike-Neuheiten 2017: der große Überblick

Fotostrecke: E-Bike- und E-MTB-Neuheiten 2017

107 Bilder
Lasten-E-Bike Sortimo Pro Cargo CT1 Foto: Sortimo
E-Bike Cruiser-E-Bike Ruff Cycles Ruffian Foto: Ruff Cycles
Focus Bold2 29 Pro C2 Foto: Focus / Christoph Laue
05.08.2016
Autor: Daniel Endreß
© ElektroBIKE online