Kälte-Tipps fürs E-Bike-Fahrer

Foto: Citecyles
Die lang anhaltende Kälte unter null Grad bereitet Akkus von E-Bikes und Pedelecs Probleme. Mit diesen Tipps kommen Sie gut durch den Winter.

Bei Minusgraden kann die Leistung und damit die Reichweite von Lithium-Ionen-Akkus auf bis zu 70 Prozent zurückgehen.

E-Bike: Akkus ins Warme

Akkus mögen Kälte gar nicht, denn Frost nagt an der Batteriekapazität. E-Bike-Batterien fühlen sich am wohlsten zwischen 10 bis 20 Grad. Das heißt für E-Bike-Besitzer: Sie sollten das Fahrrad oder zumindest die Batterie nachts im Warmen lagern.

Lässt sich das nicht realisieren, zum Beispiel, wenn es auch tagsüber friert, während man im Büro ist, heißt die Devise: Langsam anfahren und eine geringe Unterstützungsstufe wählen bis der der Batteriekern über Null Grad erreicht hat und entsprechend belastet werden kann.
Während des Fahrens hält sich der Akku durch die Stromentnahme selbst warm; im Handel erhältliche Akkuhüllen aus Neopren verstärken diesen Effekt, was wiederum der Reichweite zuträglich ist. Akkuhüllen aus Neopren verstärken diesen Effekt, was wiederum der Reichweite zuträglich ist.

Kalten E-Bike-Akku nicht laden

Auch sollten Sie eine stark abgekühlte Batterie nicht sofort aufladen. Wärmen Sie sie zunächst auf 10 bis 20 Grad auf, bevor sie an den Strom angestöpselt wird, sonst kann die Batterie ernsthaft Schaden nehmen.

Winterschlaf für E-Bike-Akku

Wer sein E-Bike und damit auch den Akku in den Winterschlaf schickt, der sollte beides gut einlagern, und zwar separat: Anja Knaus von Flyer rät, die Batterie bei einer Temperatur von etwa fünf bis 20 °C zu lagern. Dabei sollte der Energiespeicher zu 50 bis 80 Prozent geladen sein.
Ab einer Lagerungsdauer von über drei Monaten raten Experten zur Kontrolle des Ladezustands. Der Grund „Eingebaute Schutzschalter im Akku verbrauchen etwas Strom, was eine Tiefentladung theoretisch möglich macht. Diese reduzieren die Speicherfähigkeit, im schlimmsten Falle beschädigen sie die Akkus. Vor der ersten Fahrt im Frühjahr sollte der Akku dann vollständig geladen werden.

24.01.2017
Autor: Redaktion ElektroBIKE
© ElektroBIKE online