Das sind die beliebtesten Elektroautos in Deutschland

Foto: Renault
In Deutschland ist der Verkaufsschlager unter den E-Autos ein Franzose.

Zum 1. Januar 2015 waren nach Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) waren in Deutschland insgesamt 18.948 E-Autos angemeldet, genau ein Jahr später waren es schon 25.502 – ein Wachstum von 35 Prozent. Der Verkaufschlager unter den E-Autos ist hierzulande ein Franzose. Das besagen die Zulassungszahlen des KBA.

Danach wurde der Renault Zoé im Jahr 2016 bundesweit insgesamt 2.804 Mal zugelassen. Damit liegt der elektrische Kleinwagen auf Platz eins,

Der Zweitplatzierte BMW i3 folgt mit einigem Abstand, er wurde 1.526 Mal angemeldet, dicht gefolgt von Tesla: Das „Model S“ des amerikanischen Herstellers, ein Oberklasse-Wagen, kommt auf 1.426 Neuzulassungen.

Rechnet man Teslas „Model X“ mit ein, überholt Tesla als E-Auto-Anbieter BMW mit insgesamt 1.908 neu zugelassenen Wagen.

Die geringen Verkaufszahlen liegen großteils am hohen Kaufpreis. „Zoe“ gibt es ab 22.100 Euro, der BMW i3 kostet 34.950 Euro und für Teslas „Model S“ muss der Kunde mindestens 81.419 Euro locker machen. Für den SUV, das „Model X“, werden sogar 106.800 Euro fällig.

20.02.2017
Autor: Redaktion ElektroBIKE
© ElektroBIKE online