Trek Powerfly FS 9+: erstes E-Fully von Trek mit Bosch-Motor kommt in 3 Modellvarianten


Zur Fotostrecke (19 Bilder)

Trek Powerfly FS 9+ E-Mountainbike E-Bike-Neuheit 2015
Foto: Björn Gerteis

 

Trek Powerfly FS 9+ E-Mountainbike E-Bike-Neuheit 2015
Foto: Björn Gerteis

 

Trek Powerfly FS 9+ E-Mountainbike E-Bike-Neuheit 2015
Foto: Björn Gerteis

 

Trek Powerfly FS 9+ E-Mountainbike E-Bike-Neuheit 2015
Foto: Björn Gerteis

 

Trek Powerfly FS 9+ E-Mountainbike E-Bike-Neuheit 2015
Foto: Björn Gerteis
Es ist der logische Schritt: Mit dem Powerfly FS 9+ präsentiert Trek für das Modelljahr 2015 sein erste E-Fully. Wie schon bei der Hardtail-Variante Trek Powerfly setzt der amerikanische Hersteller auf den E-Bike-Antrieb von Bosch.

Das E-Mountainbike Trek Powerfly FS 9+ fällt aus. Zum einen natürlich wegen seiner knalligen Farbe - volt green. Sehr schick. Zum anderen weiß aber auch die für Trek typische Formsprache zu gefallen.

Geometrie und Linienführung des E-Fullys Powerfly FS 9+ erinnern an das Trek Mountainbike Fuel EX.

Doch Trek hat nicht einfach ein herkömmliches Mountainbike genommen und ein Motor integriert, sondern ein neues E-Mountainbike gebaut, dass den Fahreigenschaften eines normalen MTBs schon sehr nahe kommt.

Um dies zu erreichen haben die Trek-Ingenieure besonderes Augenmerkt auf den Hinterbau gelegt. Einzigartig ist zum Beispiel die Aufnahme des Hinterbaus am Motorblock. Im Vergleich zu Konkurrenzmodellen sitzt sie beim Powerfly FS 9+ tiefer. Dafür hat Trek zusammen mit Motoren-Hersteller Bosch eine eigene Aufnahme gebastelt. Und ein eigenes Motorcover entworfen. Hier ist die Kettenführung direkt im Cover integriert, was das Schlagen der Kette - ein Phänomen, das bei der Fahrt im Gelände immer wieder auftauchen kann - unterbinden soll. Auch das Dämpfungssetup wurde speziell für das Powerfly FS entwickelt. Hier haben die amerikanischen Spezialisten zusammen mit Kooperationspartner Rock Shox viel Hirnschmalz investiert.

Ansonsten greift Trek natürlich auch auf bekannte und etablierte Technologien, wie etwa den EVO-Link, die Verbindung von Hauptrahmen und Hinterbau zurück.

Auch die ABP-Technik (Active Breaking Pivot) ist mit an Bord. Sie soll verhindern, dass die Federung nicht beim Bremsen nicht verhärtet. Die Konsequenz: ein Plus an Kontrolle gerade in kritischen Situationen.

Motor Armor - Motorschutz mit Flaschenöffner

Wie schon das Powerfly-Hardtail haben die Trek-Entwickler auch dem Powerfly FS einen Motorschutz, in Trek-Sprache Moto Armor genannt, spendiert. Durchaus sinnvoll, um das Gehäuse der Bosch-Antriebseinheit zu schützen.

Durchaus praktisch und ein nettes Detail ist der in der Motor Armor integrierte Flaschenöffner für alle Freunde einer Hopfenkaltschale. Für viele gehört das Bier oder auch das alkoholfreie Weizen nach einer schönen Tour einfach dazu.

E-Mountainbikes als SUV?

Schon bei der Vorstellung des Powerfly-Hardtails zog Trek eine, wie ElektroBIKE findet, durchaus passende Parallele zum Phänomen der SUVs im Automobilbereich. Wer möchte, kann mit dem Fahrzeug sich im Gelände bewegen - ein Großteil nutzt die Autos aber nur in der Stadt. Ein ähnliches Nutzungsverhalten lässt sich durchaus bei E-Mountainbikes erwarten.

Zwar werden viele gerade mit dem Trek Powerfly FS im Gelände unterwegs sein, aber da auch die Stadtnutzung möglich hat Trek das Powerfly FS, wie auch schon das normale Powerfly, für die Montage von Licht vorbereitet, die Verkabelung ist schon im Rahmen integriert. Eine sehr gute Idee.

Das Trek Powerfly FS wird es in drei Modellvarianten 2015 geben:

  • Trek Powerfly FS 9+ (4.499 Euro)
  • Trek Powerfly FS 7+ (3.699 Euro)
  • Trek Powerfly FS 5+ (3.299 Euro)

Die Daten des E-Bikes Trek Powerfly FS 9+ laut Hersteller


Hersteller: Trek
Modellname: Powerfly FS 9+
Motor: Bosch Performance Line
Motorposition: Mittelmotor
Leistung: 250 Watt
Akkukapazität: 400 Wh
Reichweite: keine Angabe
Gewicht: keine Angabe
Schaltung: Sram X1, 11 Gang
Schaltungstyp: Kettenschaltung
Bremsen: Shimano XT, hydraulische Scheibenbremse
Federgabel/Federweg: Rock Shox Revelation RCT3 Solo Air, 120mm
Federbein/Federweg: Rock Shox Monarch DebonAir RL
Preis: 4499 Euro

Weitere E-Mountainbike-Neuheiten 2015 auf ElektroBIKE online

Das ist Haibikes neue Sduro-E-MTB-Modellreihe

Centurions erstes E-Fully Numinis E 2000.27