Specialized Vado: 2017 löst das Vado die bisherigen Turbo-Modelle für die Straße ab

E-Bike Specialized Vado 2017
Foto: Specialized
Brandneu bringt Specialized 2017 das Vado und setzt damit auf den gleichen Mittelmotor, wie bei den Specialized E-MTBs. Ab 2999 Euro soll es das Vado geben.

Mit dem Vado kommt die zweite große E-Bike Neuheit von Specialized für 2017. Das komplett neu entwickelte E-Fahrrad Turbo Vado soll im Frühjahr 2017 alle bisherigen E-Bikes für die Straße ablösen. Damit sind das Turbo S, X und FLR Geschichte.

Was ist neu am Specialized Vado?

Für das Vado haben die Specialized-Entwickler einen komplett neuen Rahmen gebaut: Dieser erlaubt es, den Akku, ähnlich wie bei den E-MTBs der Levo-Reihe, ins Unterrohr zu setzen und den Motor dazu passend zu integrieren. Alle Infos zum Levo gibt es hier. So soll Rahmen-Antrieb-Akku eine harmonische Einheit bilden. Durch diesen neuen Rahmen wird auch ein ST-Rahmen mit geringerer Überstandshöhe möglich. Das Vado soll es auch als S-Pedelec mit einer Unterstützung bis 45 km/h geben. Die S-Pedelecs bekommen den Namenszusatz Expert, von beiden Varianten soll es je auch eine Wmns-Version mit tieferem Oberrohr geben.

Brose-Motor neu abgestimmt

Bisher hat Specialized bei den Turbo-Straßenmodellen auf einen Hinterradmotor gesetzt, das Vado bekommt dagegen einen Brose-Mittelmotor, wie die E-Mountainbikes der Levo-Reihe. Dieser soll aber speziell auf die Anforderungen der Straße abgestimmt sein und läuft unter dem Namen Rx Street Tune. Es wird laut Specialized vom Vado eine Variante mit Unterstützung bis 25 km/h und eine als S-Pedelec bis 45 km/h geben. Gegen Überhitzen des Systems hat Specialized Kühlungsrippen in die Motorabdeckung eingearbeitet, um die Leistung des Motors konstant zu halten.

Zwei Akku-Varianten soll es für das Vado geben, eine mit 605 Wh und eine mit 504 Wh. Beide verfügen laut Specialized über 40 Zellen und sollen mit einem flexiblen Zellhalter auch für zukünftig erhältliche Zelltypen bereit sein. Die Abdeckung der Batterie ist abnehmbar und sie kann entnommen werden, oder lässt sich am E-Bike laden.

Noch mehr Extras beim Vado

Das Display ist laut Hersteller zweifarbig und sitzt mittig am Lenker, je nach Modell wird es auch ausgestattet sein. Mit einer Größe von 2,2 Zoll und ausgestattet mit einem Touchscreen soll es sich via Bluetooth mit der Mission-Control-App von Specialized verbinden lassen. Es soll auch über das Bedienelement am Lenker steuerbar sein.

Für mehr Sicherheit auf der Straße bekommt das Vado sowohl vorne als auch hinten Specialized-Leuchten, die sich je nach Modell etwas unterscheiden. Beim Vado Expert ist das Rücklicht zugleich Bremslicht, das beim Bremsen heller wird. Die Vado-Modelle bis 25 km/h kommen mit Federgabeln von Suntour, das Vado Expert erhält eine neue Starrgabel, die nach Wunsch auch durch eine Federgabel ersetzt werden kann.

Ab wann gibt es das Specialized Vado?

Die neuen Vado E-Bikes sollen laut Specialized im Frühjahr 2017 lieferbar sein.

Als Preispunkte gibt Specialized an:

  • Specialized Vado Expert: 3999 Euro
  • Specialized Vado Wmn Expert: 3999 Euro
  • Specialized Vado Comp: 3499 Euro
  • Specialized Vado Wmn Comp: 3499 Euro
  • Specialized Vado: 2999 Euro
  • Specialized Vado Wmn: 2999 Euro

 

E-Bike Specialized Vado 2017
Foto: Specialized Ab Frühjahr 2017 soll das Specialized Vado erhältlich sein.

Details zum Specialized Vado

MotorBrose, 25 km/h mit 250 Watt
oder 45 km/h mit 350 Watt
Akku 605 Wh und 504 Wh
Preisab 2999 Euro

Noch mehr E-Bike-Neuheiten für 2017

Fotostrecke: E-Bike- und E-MTB-Neuheiten 2017

107 Bilder
Lasten-E-Bike Sortimo Pro Cargo CT1 Foto: Sortimo
E-Bike Cruiser-E-Bike Ruff Cycles Ruffian Foto: Ruff Cycles
Focus Bold2 29 Pro C2 Foto: Focus / Christoph Laue

Das könnte Sie auch interessieren

Fotostrecke: Specialized Levo 2017 als 29er und Frauen-Version

13 Bilder
E-MTB Specialized Turbo Levo FSR ST 29 Foto: Specialized
E-MTB Specialized Turbo Levo FSR ST 29 Foto: Specialized
E-MTB Specialized Turbo Levo FSR ST Comp 29 Foto: Specialized

Fotostrecke: Praxistest: Das Touren-E-Bike Rebel Jet im Test

22 Bilder
E-Bike BH Bikes Rebel Jet Lite Foto: Christiane Rauscher
E-Bike BH Bikes Rebel Jet Lite Foto: Christiane Rauscher
E-Bike BH Bikes Rebel Jet Lite Foto: Christiane Rauscher

Fotostrecke: Eflow UM2 und CR2/S1: Schicke City-E-Bikes

10 Bilder
E-Bike eflow UM2 2017 Foto: Mario Steinheil
E-Bike eflow UM2 2018 Foto: Mario Steinheil
E-Bike eflow UM2 2019 Foto: Mario Steinheil

Fotostrecke: Bianchi E-Doardo: Spannender E-Rennrad-Prototyp

7 Bilder
E-Rennrad Bianchi E-Doardo Prototyp Foto: Björn Gerteis
E-Rennrad Bianchi E-Doardo Prototyp Foto: Björn Gerteis
E-Rennrad Bianchi E-Doardo Prototyp Foto: Björn Gerteis
12.09.2016
Autor: Christiane Rauscher
© ElektroBIKE online