Shimano bringt E-MTB-Antrieb Steps MTB E8000


Zur Fotostrecke (17 Bilder)

Shimano Steps E-MTB
Foto: Shimano

 

E-Mountainbike Antrieb Shimano Steps MTB E8000 2016
Foto: Shimano (Irmo Keizer)

 

E-Mountainbike Antrieb Shimano Steps MTB E8000 2016
Foto: Shimano (Irmo Keizer)

 

E-Mountainbike Antrieb Shimano Steps MTB E8000 2016
Foto: Shimano (Irmo Keizer)

 

E-Mountainbike Antrieb Shimano Steps MTB E8000 2016
Foto: Shimano (Irmo Keizer)
Hinter E8000 verbirgt Shimano eine neue Entwicklung des Steps: Der Motor ist speziell für den Einsatz an Mountainbikes konstruiert.

Shimano Steps MTB mit der Kennziffer E8000 ist der korrekte Name vom neuen Motor-System von Shimano, das ganz auf die Bedürfnisse von E-MTBs ausgerichtet sein soll. Gerade in schwierigerem Gelände, das konditionell manchen Biker an seine Grenzen führt, sollen die Stärken des Steps MTB zu tragen kommen. Steile Rampen und Uphill-Passagen werden so nicht länger Hinderniss und Körnerfresser, sondern der E-Mountainbiker soll sie bequem hochkurbeln können. Das bringt nicht nur mehr Fahrspaß bergauf, sondern schont auch die Reserven für die Abfahrt.

Die technischen Voraussetzungen dafür stellt Shimano mit dem Steps MTB zur Verfügung. Highlight laut Hersteller ist die Antriebseinheit DU-E8000. Grundsätzlich legt Shimano bei der Steps MTB Serie besonderen Wert darauf, dass sie intuitiv zu bedienen ist und das Gefühl auf dem Mountainbike möglichst wenig beeinflusst.

Durch die kompakten Abmessungen des E-Bike-Motors soll es den Mountainbike-Entwicklern ermöglicht werden, die Kettenstreben der Bikes mit Shimano Steps MTB kurz zu gestalten. So können E-MTBs wendiger und das Handling der Bikes auf dem Trail immer ähnlicher dem von Mountainbikes ohne Motor werden.

Umsetzung des Antriebs für E-MTBs

Konkret heißt das: Am Unterrohr des Mountainbikes sitzt ein 500-Wh-Akku, der laut Hersteller gegen Wasser, Matsch und Staub geschützt ist. In seiner zentralen Position soll der Motor eine saubere Kraftübertragung ermöglichen, Kühlrippen sollen für ausreichend Wärme vom Steps MTB abführen. Er bringt laut Hersteller ein Drehmoment von 70 Newtonmeter. Kompatibel ist der Motor mit Shimanos 10- oder 11-fach Schaltkomponenten in elektronischer oder mechanischer Ausführung. Auch mit der neuen DEORE XT Di2 M8050 soll das Shimano-Steps-System für E-Mountainbikes funktionieren.

Mit der linken Hand kann der E-Biker einen Firebolt-Schalter bedienen und so zwischen den drei Unterstützungsstufen wählen. Das Schalten via Firebolt soll für den E-Biker so harmonisch wirken, wie der Wechsel aufs kleine Kettenblatt am herkömmlichen Mountainbike. So soll die bereits bekannte Fingerbewegung beim E-Mountainbike mit Shimanos Steps E8000 ebenfalls zum „Mountainbike-Gefühl“ beitragen und harmonisches Fahren unterstützen. Ab Oktober 2016 soll Shimanos Steps MTB R8000 erhältlich sein.

Details zum Shimano Steps MTB E8000

Komponenten:

  • Drehmoment: 70 Nm (DU-E8000)
  • Akku: BT-E8010 500 Wh
  • Schaltung: SHIMANOs 10- oder 11-fach Schalt- und Antriebskomponenten (XTR oder DEORE XT; mechanisch oder Di2)
  • Kettenblätter: 34 oder 38 Zähne

Nicht gruppenspezifisch:

  • 11-fach (CN-HG701-11) oder 10-fach (CN-E6090-10) Kette
  • 11-fach oder 10-fach Di2 oder mechanische Schaltwerke
  • 11-fach oder 10-fach Kassetten
29.04.2016
Autor: Christiane Rauscher
© ElektroBIKE online