Schickes Retro-E-Bike von Geero


Zur Fotostrecke (13 Bilder)

Retro-E-Bike Geero E-Bike
Foto: Geero

 

Retro-E-Bike Geero E-Bike
Foto: Geero

 

Retro-E-Bike Geero E-Bike
Foto: Geero

 

Retro-E-Bike Geero E-Bike
Foto: Geero

 

Retro-E-Bike Geero E-Bike
Foto: Geero
Wow: schlanker Rahmen, unauffällig integrierte Elektronik und leichtes Gewicht Mit dem E-Bike "Vintage Vinyl Black" und dem "Cream Soda Beige" bringt Geero zwei interessante Design-E-Bikes.

Längst ist den meisten Fahrradfahrern bekannt, dass E-Bikes keine hässlichen Hobel sind. Einmal mehr beweist eine kleine Marke, wie schick E-Bikes aussehen können, und dass sie selbst trendigen Singlespeedern oder Fixies in nichts nachstehen müssen.

Das Konzept des Geero-Bikes ist simpel: Die Elektronik steckt im Sattelrohr, um nicht von möglicher Motorhitze beeinträchtigt zu werden. In der Hinterradnabe steckt der Antrieb und im Unterrohr der Akku. Alles verpackt der schlichte Rahmen mit geschwungenem Namenszug der Marke.

Design meets Function?

Das besonders am Geero E-Bike sind laut Hersteller die speziell abgestimmten Teile. Der bürstenlose Hinterradmotor kommt von BOS und hat aber zusätzlich ein Planentengetriebe erhalten, dass hohe Übersetzungen ermöglichen soll. Dank feiner Abstimmung soll er außerdem sehr leise sein und auch nicht überhitzen.

Anders als bei vielen E-Bikes lässt sich bei Geero der Akku nicht entnehmen. Designgründe und Gewichtseinsparung führen die Entwickler als Begründung dafür an – immerhin schafft es das E-Bike auf 15,6 kg. Der Akku von Panasonic bringt 420 Wh und soll für 100 km reichen.

 

Retro-E-Bike Geero E-Bike
Foto: Geero "Vintage Vinyl Black" heißt das Geero E-Bike in schwarz.

Varianten und Ausstattung

Mit 2399 Euro fällt der Kostenfaktor für das schicke E-Bike nicht einmal besonders hoch aus. Etwas sparen muss Geero deshalb an der Grundausstattung: Shimano Sora heißt die Schaltung, sie liefert 9 Gänge. Im Basispaket bremst eine ungelabelte Rennrad-Bremse, die laut Geero von Promax kommt. Der Rahmen des E-Bikes soll aber mit Kabelkanälen und Aufnahmen für eine hydraulische Scheibenbremse ausgestattet sein.

In der Singlespeed-Variante und mit kleinem Akku soll das E-Bike sogar nur 13,7 kg wiegen. Laut Geero soll es 2017 auch eine "Frauen-Version" des Rahmens geben.

Ausstattungsdetails laut Hersteller

Motorbürstenloser Radnabenmotor, 250 Watt
max. Drehmoment40 Nm
AkkuLi-Ion Panasonic high capacity, 420 Wh
Schaltung9 Gang Shimano Sora
BremseRennrad-Bremse Promax für Geero
Gewicht15,6 kg
Preis2399 Euro

Geero im Video


Geero - Beschnitten 1:2 from Roland Fink on Vimeo.



Das könnte Sie auch interessieren

Fotostrecke: Top 10: E-Bike-Neuheiten 2017

10 Bilder
Flyer U-Serie S-Pedelec Foto: Flyer
Diamant Zouma+ Foto: Holger Schwarz
E-Bike Pegasus Macaron E (2017) Foto: Björn Gerteis

Fotostrecke: Update 2017: Haibikes Xduro-Linie

59 Bilder
E-MTB Haibike Xduro 2017 Foto: Haibike
E-MTB Haibike Xduro 2017 Foto: Haibike
E-MTB Haibike 2017 XDURO AllMtn 60 Foto: Haibike

Fotostrecke: Eflow UM2 und CR2/S1: Schicke City-E-Bikes

10 Bilder
E-Bike eflow UM2 2017 Foto: Mario Steinheil
E-Bike eflow UM2 2018 Foto: Mario Steinheil
E-Bike eflow UM2 2019 Foto: Mario Steinheil
26.09.2016
Autor: Christiane Rauscher
© ElektroBIKE online