Pedelec mit integriertem Antrieb: das minimalistische Coboc eCycle

Das Coboc eCycle sieht aus, wie das Rad eines Fahrradkuriers. Tatsächlich handelt es sich jedoch um ein vollständiges Pedelec, mit Akku und Motor. ElektroBIKE zeigt das 13,7 Kilogramm leichte E-Bike aus Heidelberg.

Die Antriebskomponenten des eCycle sind im Rahmen integriert und schlank konstruiert. Das Gesamtgewicht des Prototyps soll bei 13,7 Kilogramm liegen.

Die junge Firma Coboc hat ihren Sitz in Heidelberg und lässt Ausfallende, Rohröffnungen und die Bedienkonsole in der Region um Karlsruhe fertigen. Akku, Rahmen und Teile der Elektronik werden teilweilse von Coboc selbst gefertigt.

Aus dem schlanken E-Bike sticht bei genauerer Betrachtung die große Hinterradnabe hervor. Darin befindet sich der drei Kilogramm schwere Motor des Coboc eCycle. Der zugehörige Akku sitzt im Unterrohr.

Die Leistung des Motors wird über die eingesetzte Muskelkraft des Fahrers gesteuert. Pedaliert der Fahrer kräftiger, unterstützt der Motor stärker.

Bisher gibt es drei Prototypen des Pedelecs eCycle. Mitte 2013 soll eine erste Kleinserie auf den Markt gebracht werden.

Dritter Pedelec-Prototyp ist bereits marktreif

Den 3. Prototypen bezeichnet Coboc bereits als marktreif. Das Coboc 3.0 verfügt über eine Akkustandsanzeige, einen Hauptschalter und einen magnetischen Ladestecker an der Vorderseite des Oberrohrs.

Das Pedelec ist mit einem 8,7 Amperestunden-Akku ausgestattet, der laut Hersteller eine Reichweite zwischen 40 und 60 Kilometern ermöglichen soll. Das Gewicht dieses Prototypen soll weniger als 14 Kilogramm betragen.

In der Fotostrecke sehen Sie Detailbilder des Pedelec-Prototypen Coboc eCycle.

Fotostrecke: Stöckli e.t.-Serie: Sportliche E-Bikes mit verstecktem Akku

10 Bilder
Stöckli e.t. E-Bike 2013 Foto: Stöckli
Stöckli e.t. Urban E-Bike 2013 Foto: Benjamin Linsner
Stöckli e.t. Urban E-Bike 2013 Foto: Benjamin Linsner
27.02.2013
Autor: Benjamin Linsner
© ElektroBIKE online