Fantic: Neue E-Fatbikes und E-Mountainbikes


Zur Fotostrecke (10 Bilder)

Fantic E-Bike Neuheiten E-Mountainbike XF2 XF3 E-Fatbike Seven Days Fat Sports
Foto: Fantic

 

Fantic E-Bike Neuheiten E-Fatbike Seven Days
Foto: Fantic

 

Fantic E-Bike Neuheiten E-Fatbike Seven Days
Foto: Fantic

 

Fantic E-Bike Neuheiten E-Fatbike Seven Days
Foto: Fantic

 

Fantic E-Bike Neuheiten E-Mountainbike XF2 XF3 E-Fatbike Seven Days Fat Sports
Foto: Fantic
Mit den E-Fatbikes Seven Days und Fat Sports und den E-Mountainbikes XF2 und XF3 bringt Fantic neue Modelle für die Saison 2016.

Für die neue Saison legt die italienische Bike-Marke Fantic vor: Die neuen E-Fatbikes heißen Seven Days und Fat Sports, die E-Mountainbikes XF2 und XF3. Beim Antrieb setzen die Entwickler in allen Segmenten auf einen Mittelmotor von Brose.

Sowohl für den Stadtausflug als auch für die Tour auf dem Trail hat Fantic die E-Bikes Seven Days und Fat Sports gebaut. Mit den extrabreiten Reifen trotzen die massiven E-Bikes Matsch, Wurzeln und allem was die Straße an Hindernissen in den Weg stellt. Zwei Varianten bietet Fantic beim Fat Sports an, eine mit Federgabel (Federweg 100 mm) und eine, die Performance heißt, mit starrer Aluminium-Gabel. Das Seven Days gibt es nur mit starrer Gabel, dafür können Kunden zwischen einem Aluminium- und einem Carbon-Rahmen auswählen.

Beide Motoren bringen die gleiche Leistung. Den Brose 250-Watt-Mittelmotor speist eine Lithium-Ionen-Batterie mit 417 Wattstunden, die Italiener integrieren den Akku im Rahmendreieck. Alle E-Fatbikes sind mit Sram-Komponenten ausgestattet.

Neue E-Mountainbikes XF2 und XF3

Für mehr sportlichen Anspruch stehen die neuen E-Mountainbikes XF2 und XF3 im Katalog von Fantic. Müde Biker-Beine unterstützt bei beiden E-Hardtails ebenfalls ein Brose Motor. Einheitlich in der Reihe bringt er ein Drehmoment von 90 Nm und eine Leistung von 250 Watt. Beide E-Mountainbikes bekommen eine Sram GX mit elf Gängen (beim XF allerdings nur die Race-Variante) und verzögern mit Avid. Für das XF2 wählen die Italiener eine Rock Shox Reba mit 150 Millimeter Federweg.

Beim XF3 haben sich die Fantic-Entwickler noch mehr am sportlichen Trail-Einsatz orientiert. Das E-Mountainbike rollt auf zwei unterschiedlich großen Laufrädern durch das Gelände. Vorne soll ein 29-Zoll-Laufrad Laufruhe und Sicherheit bescheren, hinten ein Rad mit 27,5 Zoll für Wendigkeit sorgen. An der Front arbeitet eine Rock Shox Recon mit 100 Millimeter Federweg. Alle Bikes gibt es in unterschiedlichen Rahmengrößen.

Detailinformationen E-Fatbikes Seven Days und Fat Sports

Fantic Seven Days

Typ: Mittelmotor von Brose
Nennleistung: 250 Watt
max. Drehmoment: 90 Nm
Akku: 36 Volt, 417 Wh
Rahmen: Aluminium oder Carbon
Gabel: Starrgabel (Aluminium oder Carbon je nach Rahmen) oder Rock Shox Bluto mit 100 mm Federweg (Seven Days Sport)
Preis: ab 2990 Euro

Fantic Fat Sports

Typ: Mittelmotor von Brose
Nennleistung: 250 Watt
max. Drehmoment: 90 Nm
Akku: 36 Volt, 417 Wh
Rahmen: Aluminium
Gabel: starre Gabel (Fat Sports Performance) oder Rock Shox Bluto mit 100 mm Federweg
Preis: ab 2990 Euro

E-Mountainbikes XF2 und XF3

Fantic XF2

Typ: Mittelmotor von Brose
Nennleistung: 250 Watt
max. Drehmoment: 90 Nm
Akku: 36 Volt, 417 Wh
Gabel: Rock Shox Reba silver 120 mm Federweg
Rahmen: Aluminium
Preis: ab 3790 Euro

Fantic XF3

Typ: Mittelmotor von Brose
Nennleistung: 250 Watt
max. Drehmoment: 90 Nm
Akku: 36 Volt, 417 Wh
Gabel: Rock Shox Recon silver 100 mm Federweg
Laufräder: vorne 29 Zoll, hinten 27,5 Zoll
Rahmen: Aluminium
Preis: ab 2890 Euro

Die E-Bikes von Fantic im Video




Das könnte Sie auch interessieren

Fotostrecke: E-Bike-Neuheiten 2016

72 Bilder
E-Bike Diamant Juna+ City-E-Bike Neuheit 2016 Foto: Diamant
S-Pedelec Diavelo Zeitgeist Beta X Foto: Diavelo
Leaos MPF 6 S-Pedelec 2016 Foto: Leaos
04.03.2016
Autor: Christiane Rauscher
© ElektroBIKE online