Neu 2017: Diamant Zouma+ – stylisches E-Bike – auch als S-Pedelec erhältlich


Zur Fotostrecke (25 Bilder)

E-Bike Pedelec Diamant Zouma
Foto: Björn Gerteis

 

E-Bike Pedelec Diamant Zouma
Foto: Björn Gerteis

 

E-Bike Pedelec Diamant Zouma
Foto: Björn Gerteis

 

E-Bike Pedelec Diamant Zouma
Foto: Björn Gerteis

 

E-Bike Pedelec Diamant Zouma
Foto: Björn Gerteis
Das neue Diamant Zouma+ kam Anfang 2017 auf den Markt. Wir konnten bereits einen ersten Blick auf das stylische E-Bike von Diamant werfen, das als 25 km/h-E-Bike und schnelles S-Pedelec erhältlich ist. Plus: Erster Test des S-Pedelecs Diamant Zouma.

S-Pedelec und E-Bike Diamant Zouma+ mit UPDATE: Erster Test
kurz und knapp:

  • Diamant Zouma+ als E-Bike oder S-Pedelec erhältlich
  • Bosch-Antrieb: Performance Line CX oder Speed-Variante
  • Semiintegrierter Akku, kleines Purion-Display
  • Nabenschaltung, schicke Parts
  • Plus: Erster Test des Diamant Zouma+

Das neue Diamant Zouma+ kommt als E-Bike mit Motorunterstützung bis 25 km/h und auch als schnelles S-Pedelec mit Unterstützung bis 45 km/h. In beiden Fällen ist ein Performance-Line-Motor von Bosch verbaut – in der 25 km/h-Version als CX-Variante mit 250 Watt, in der S-Pedelec-Version als Speed-Variante mit 350 Watt. In beiden Varianten kommt das neue, kleine Purion-Display am Cockpit zum Einsatz.

Bei der Schaltung hat der Käufer die Wahl zwischen einer Shimano Deore XT Kettenschaltung und einer stufenlosen Nabenschaltung von Nuvinci. Gebremst wird mit MT5- bzw. MT4- Scheibenbremsen von Magura.

Das neue Zouma+ setzt stark auf den Style-Faktor. So ist der 500-Wh-Akku formschön ins Unterrohr des Bikes integriert. Den Motor hat Diamant schräg im Tretlagerbereich eingebaut, sodass er sich fließend in den Rahmen einfügt.

Stylische Ledergriffe und ein Ledersattel von Brooks sowie die Beleuchtung von Supernova runden das stimmige Gesamtpaket ab.

Das neue Diamant Zouma+ kommt mit Aluminiumrahmen und Carbongabel und soll etwa 23 Kilogramm wiegen. Die Preise: von 4500 Euro (25 km/h-Version mit Kettenschaltung) bis 5300 Euro (S-Pedelec-Variante mit Nabenschaltung).

Loading  

 

E-Bike Pedelec Diamant Zouma
Foto: Björn Gerteis Das S-Pedelec Diamant Zouma+ im ersten Test.

Diamant Zouma+ S: Erster Test und Fahrbericht

Zu einer kleinen Testfahrt konnten wir das Zouma+ S bereits ausführen. Auf den ersten Blick gefielen uns die Details am S-Pedelec von Diamant. Kleine Rahmendetails und Plaketten aber genauso Anbauteile wie das schön anliegende Schutzblech, die Frontleuchte von Supernova und die Möglichkeit Satteltaschen an den schmalen Träger zu hängen. Aus Design-Gesichtspunkten überzeugt das Farbkonzept: Schwarz und anthrazit am Rahmen mit Akzenten in Kupfer, die sich etwa auch am Brooks-Sattel aus Leder und den Griffen finden lassen.

Im Sattel spüren E-Biker schnell, dass sie auf einem schnellen E-Bike, also einem S-Pedelec sitzen - allein die sportliche Sitzposition vermittelt "Hunger" nach Geschwindigkeit. Einen Komfort-Bonus bringen am E-Bike Zouma+ die voluminösen Schwalbe-Reifen.

Auf der Testrunde konnte das S-Pedelec Zouma+ S mit seinem Charakter ElektroBIKE-Redakteurin Christiane Rauscher überzeugen. Spritzig und kraftvoll kommt die Unterstützung aus dem starken Bosch Performance Line Speed, die das S-Pedelec ordentlich auf Geschwindigkeit bringt. Diamant gestaltet den Komfort des S-Pedelecs eher reduziert - Sattel und Griffe sind eher hart, die Reifen schlucken dafür einiges an Vibration von der Straße. Die sportliche Ausrichtung gefiel aber sehr gut und passt zum Konzept des Zouma+ S als schnelles E-Bike für Pendler und Commuter.

 

Diamant Zouma+
Foto: Holger Schwarz Erstes Bild des neuen Diamant Zouma+ hier durfte der Akku noch nicht gezeigt werden.

Rückblick Diamant Zouma+

Bei seiner ersten Präsentation vor Publikum hing das neue Zouma+ noch an zwei metallenen Leinen im Ausstellungsraum des Maritim Hotel in Ulm. Spätestens ab Frühjahr 2017 soll es dann mit voller Power über die Straßen fegen.

(Anmerkung der Redaktion: Erste Bilder zum neuen Zouma+ von Diamant gibt's in der Fotostrecke. Fotos vom Motor und vom Akku sollen laut Hersteller erst zur offiziellen Vorstellung des E-Bikes im Frühjahr 2017 publiziert werden. Deshalb haben wir den Bereich rund um Motor und Akku geschwärzt.)

S-Pedelecs im großen ElektroBIKE-Test 2017

Fotostrecke: E-Bike-Test 2017: S-Pedelecs im Test

7 Bilder
S-Pedelec Bulls Dail-E Grinder E-Bike-Testsieger 2017 Foto: Benjamin Hahn Fotografie
ElektroBIKE S-Pedelec Flyer U-Serie 7.70 HS EU Foto: Benjamin Hahn Fotografie
ElektroBIKE S-Pedelec Focus Jarifa I Street Speed Foto: Benjamin Hahn Fotografie

Fotostrecke: E-Bikes: Alle wichtigen Neuheiten 2018

32 Bilder
E-Mountainbike E-MTB Lapierre Overvolt AM 729i 2018 Shimano Foto: Matt Wragg / Lapierre
E-Mountainbike E-MTB Lapierre Overvolt AM 700i 2018 Bosch Foto: Matt Wragg / Lapierre
E-MTB E-Mountainbike E-Bike Bulls E-Core Evo Neuheit 2018 Foto: Christiane Rauscher

E-Bike-Neuheiten 2017: der Überblick

Fotostrecke: E-Bike- und E-MTB-Neuheiten 2017

96 Bilder
E-Mountainbike E-MTB Scott E-Spark 710 Plus Foto: Scott / Markus Greber
Trek super comutter 8/8s Foto: Trek
UPDATE auf E-Bike-Neuheiten 2018 Foto: ElektroBIKE
20.07.2017
Autor: Holger Schwarz / Christiane Rauscher
© ElektroBIKE online