Mahle: E-Bike-System geht ab 2018 in Serie

Mahle baut auch E-Bike-Systeme
Foto: Mahle
Mahle, der Stuttgarter Automobil-Zulieferer, arbeitet schon seit einiger Zeit an einem eigenen E-Bike- und Pedelec-System. Die Antriebseinheiten sollten 2018 in Serie gehen.

Mit Mahle steigt ein weiterer Automobilzulieferer in den E-Bike-Markt ein.

Das Stuttgarter Unternehmen Mahle richtet sich neu aus, will unabhängiger vom Verbrennungsmotor werden. Daher rücken natürlich auch E-Antriebe in den Fokus - auch für E-Bikes und Pedelecs.

Mahle ist mit der Entwicklung des eigenen Antriebs für E-Bikes sehr weit.

Auf der Bilanz-Pressekonferenz im April 2017 sagte Mahle Chef Wolf-Henning Scheider: "2018 gehen zudem komplette Mahle-Antriebseinheiten für Pedelecs in die Serienfertigung. Auch hierzu haben wir in den letzten zwölf Monaten neue Kunden gewonnen. Damit deckt MAHLE das gesamte Spektrum der Elektromobilität ab."

Mit Mahle betritt ein weiterer Automobilzulieferer das Feld der Antriebe für E-Bikes, das von Boschs E-Bike-System dominiert wird. Doch der Markt ist attraktiv. ZF Friedrichshafen zeige auf der Eurobike 2017 seinen E-Bike-Motor und mit Rheinmetall betritt ein weiterer Player die E-Bike-Bühne. Unter der Marke Amprio, die ein Start-up im Konzern Rheinmetall ist, wurde auf der Eurobike 2017 schon ein sehr kleiner Mittelmotor-Prototyp präsentiert.

Aktuelle E-Bike-Neuheiten auf ElektroBIKE online

Fotostrecke: E-Bikes: Alle wichtigen Neuheiten 2018

92 Bilder
E-MTB E-Mountainbike Orbea Wild FS Foto: Orbea
Stromer E-Bike Neuheiten 2018 Foto: Holger Schwarz
Stromer E-Bike Neuheiten 2018 Foto: Stromer
02.09.2017
Autor: Björn Gerteis
© ElektroBIKE online