Leaos Solar: Carbon-E-Bike tankt Sonnenenergie

Leaos Solar E-Bike mit Solarfolie
Foto: Leaos
Das E-Bike Leaos Solar bezieht seine Energie von der Sonne. Mit Hilfe einer Solarfolie soll der Akku bei Sonnenlicht laden. Durch einen leichten Carbon-Rahmen soll das E-Bike 22 Kilo wiegen.

Durch eine am Rahmen angebrachte Solarfolie, wandelt das E-Bike Leaos Solar Sonnenenergie in Strom um. Der Hersteller verspricht, dass das Rad bei "mittlerem Gebrauch" ausschließlich durch Solarenergie geladen werden soll.

Ist die Batterie leer, dauert eine Vollladung laut Leaos zwei Tage. Vorausgesetzt, das E-Bike kommt mit Sonnenlicht in Kontakt. Steht das E-Bike Leaos Solar in einem dunklen Raum, reagiert die Solarfolie nicht. Optional kann der 417-Wh-Akku wie üblich an der Steckdose geladen werden.

Leaos Solar basiert auf Carbon-E-Bike aus dem Jahr 2013

Design und Technik des E-Bikes Leaos Solar basieren auf dem bereits seit 2013 erhältlichen Carbon-Pedelec von Leaos.

Angetrieben wird das E-Bike Leaos Solar von einem MPF Mittelmotor. Dieser leistet 250 Watt, bei einem Drehmoment von 50 Nm. Der Fahrer kann zwischen 10 Unterstützungsstufen wählen.

Leaos Solar wiegt dank viel Carbon leichte 22 Kilo

Der südtiroler Hersteller Leaos gibt für das Solar-E-Bike Leaos Solar ein Gewicht von 22 Kilogramm an. Das leichte Gewicht soll vor allem durch das Carbon-Monocoque-Rahmenset und den Carbon-Lenker erreicht worden sein.

Auch der Gepäckträger besteht aus Carbon. Bis zu acht Kilogramm Gepäck soll darauf transportiert werden können. Alternativ gibt es für das E-Bike Leaos Solar einen Gepäckträger aus Aluminium. Dieser soll mit bis zu 20 Kilogramm Gewicht beladen werden können.

Eine Federgabel besitzt das E-Bike Leaos Solar nicht. Komfort wird durch Ballonreifen vom Typ Schwalbe Big Apple generiert. Diese Reifen sind besonders wulstig und dämpfen Unebenheiten bis zu einem gewissen Grad.

Leaos Solar bietet hochwertige Technik zum luxoriösen Preis

Das E-Bike Leaos Solar ist ein Tiefeinsteiger. Durch diese Konstruktion, soll das E-Bike für männliche und weibliche Pedelec-Fahrer geeignet sein. Mit dem E-Bike Leaos Solar möchte sich die Firma Leaos im Luxus-Segment platzieren. Der Preis für die Standardversion beträgt 5.900 Euro. Diverse Extras, wie Carbon-Schutzbleche oder eine Sattelfederung, kosten extra. Durch die Einarbeitung von Echtholz und Leder, soll das E-Bike Leaos Solar optisch individuell gestaltet werden können.

Außerdem wird es das E-Bike Leaos Solar auch als S-Pedelec geben. Bei der 45 km/h schnellen Version, ist ein MPF-Mittelmotor mit 500 Watt Leistung verbaut. Der Preis für das S-Pedelec Leaos Solar beginnt bei 6.400 Euro.

Die Daten des E-Bikes Leaos Solar laut Hersteller:

Hersteller: Leaos
Modellname: Solar
Motor: MPF Drive
Motorposition: Mittelmotor
Leistung: 250 Watt/500 Watt (S-Pedelec)
Akkukapazität: 417 Wh
Reichweite: keine Angabe
Gewicht: 22 kg
Schaltung: NuVinci Harmony automatische Nabenschaltung
Schaltungstyp: Stufenlos
Bremsen: hydraulische Scheibenbremsen
Federgabel/Federweg: starre Carbon-Gabel
Preis: ab 5.900 Euro

Mehr neue E-Bikes für 2015

Fotostrecke: Kompakt-E-Bikes für die Saison 2015 - ein kleiner Modell-Überblick

10 Bilder
Impossible Technologies E-Bike Faltrad Klapprad Foto: Impossible Technologies
Klever Q25 Falt-E-Bike Foto: Klever
Stail RF5 Sport Eurobike 2014 Foto: Benjamin Linsner

Fotostrecke: Neue E-Mountainbikes 2015

46 Bilder
Wheeler E-Falcon mit BionX-Antrieb Foto: Wheeler
Focus Thron Impulse 27R 1.0 E-Bike Neuheiten 2015 Foto: Focus
Focus Jarifa Impulse 29R 2.0 E-Bike Neuheiten 2015 Foto: Focus
03.02.2015
Autor: Benjamin Linsner
© ElektroBIKE online