Weltneuheit: Kalkhoff und Raleigh bringen weltweit ersten Pedelec-Mittelmotor mit Rücktritt – Infos, Bilder und Video zum Kalkhoff/Raleigh Impulse 8 C und Impulse 8C HS

Die beiden E-Bike/Pedelec-Marken Kalkhoff und Raleigh der Derby Cycle AG bringen einen neuen Pedelec/E-Bike-Antrieb namens Impulse auf den Markt, zunächst in den Modellen Kalkhoff Impulse 8C und Impulse 8C HS sowie Raleigh Impulse 8C und Impulse 8C HS. Das besondere und bislang einzigartige am neuen Antrieb: Er verbindet einen Mittelmotor am Tretlager mit einer Rücktrittbremse – bislang war dies technisch nicht möglich. 2012 bringt Kalkhoff die Weiterentwicklung des Impulse auf den Markt.

Fotostrecke: Weltneuheit: Kalkhoff/Raleigh Impulse 8C und 8C HS

16 Bilder
Kalkhoff Impulse 8C und 8C HS Pedelec E-Bike Rücktritt UrbanBIKING Foto: Mario Steinheil
Kalkhoff Impulse 8C und 8C HS Pedelec E-Bike Rücktritt UrbanBIKING Foto: Mario Steinheil
Kalkhoff Impulse 8C und 8C HS Pedelec E-Bike Rücktritt UrbanBIKING Foto: Mario Steinheil

 

Kalkhoff Impulse 8C und 8C HS Pedelec E-Bike Rücktritt UrbanBIKING
Foto: Mario Steinheil Kalkhoff Impulse 8C HS: Schiebt sanft, aber kraftvoll.

+++ UPDATE: Kalkhoff Impulse Pedelecs 2012 - die zweite Generation. Lesen Sie hier was die Weiterentwicklung der Impulse-Reihe alles kann. Bremslicht, Anzeige der Emission-Einsparung und mehr! +++ Plus: Das Kalkhoff Impulse im großen Test.

Elektrofahrrad mit Mittelmotor und Rücktritt - bislang technisch unmöglich. Wer bisher ein E-Bike oder Pedelec mit klassischer Rücktrittbremse fahren wollte, war auf Modelle mit Vorderrad-Motor beschränkt – mit all ihren Nachteilen vom ungünstigen Schwerpunkt bis zur Schlupf-Anfälligkeit in Kurven. Damit macht Kalkhoff Schluss und kombiniert im neuen Impulse-Antriebssystem die Rücktrittbremse mit einem Mittelmotor, der direkt das vordere Kettenblatt antreibt und nicht mehr wie bislang mit einem zusätzlichen kleinen Ritzel in die Kette greift. Damit sind in Verbindung mit dem neu geformten Akku kürzere Radstände und geringerer Kettenverschleiß möglich.

Bei der Eigenentwicklung des laut Kalkhoff komplett in Deutschland gefertigten Elektrofahrrad-Antriebs hat Kalkhoff nach eigenen Angaben besonders auf komfortablen Krafteinsatz geachtet, der sich folgendermaßen auswirken soll:

  • Dank ausgefeilter Sensorik soll die Unterstützung des Pedeled-Motors besonders sanft einsetzen und sich kontinuierlich und ruckelfrei über das gesamte Leistungsspektrum entfalten.
  • Viele bisherige Pedelecs fahren die Leistung kurz vor Erreichen der Maximalgeschwindigkeit schlagartig herunter – von Pedelec-Fahrern oft als „vor die Wand fahren“ beschrieben. Dieses Problem will Kalkhoff gelöst haben, in dem die Kraftbeigabe jenseits einer bestimmten Geschwindigkeit langsam abgesenkt wird.

Neuheiten 2013 von Kalkhoff und Raleigh: Weiterentwicklung des Impulse-Antrieb

  • Bislang hatten viele Pedelecs das Problem, dass die Motoren schon loslegen wollen, sobald der Fuß auf das Pedal drückt – auch wenn das Pedelec noch steht (zum Beispiel an der Ampel). Laut Kalkhoff startet der Impulse-Motor hingegen erst, wenn das Rad minimal bewegt wird.
  • Im Gegensatz zu vielen gängigen Pedelecs sollen die Bikes mit Impulse-Antrieb auch bei sehr niedrigen Geschwindigkeiten ruckelfrei und gleichmäßig laufen.
  • Die Unterstützungsleistung steigt mit wachsendem Drehmoment (also der Kraft, die der Fahrer aufs Pedal bringt) nicht linear an sondern überproportional. Dadurch soll der Fahrer das Gefühl haben, auch bei großem Krafteinsatz noch ordentliche Unterstützung zu bekommen.
  • Möchte der Fahrer im reinen Fahrradbetrieb fahren, kann er den Impulse-Antrieb entweder abschalten oder in einen Stand-by-Modus wechseln. Im Stand-by arbeitet der Motor zwar nicht, das System kalibriert sich jedoch kontinuierlich nach, so dass der Fahrer jederzeit ruckelfrei den Pedelec-Betrieb zuschalten kann,
  • Im Vergleich zu vielen anderen Pedelec-Antrieben soll der Impulse-Antrieb auch beim Zurückschalten am Berg kontinuierlich weiter unterstützen. Viele andere, kurbelfrequenz-abhängige Systeme schalten hingegen bei der unvermeidlich höheren Trittfrequenz die Leistung herunter.

Unser erster Eindruck
ElektroBIKE konnte schon ein Impulse-Pedelec ausprobieren. In der Tat arbeitet der Antrieb sehr kontinuierlich und sanft, dabei aber auch kraftvoll und vortriebsstark. Er zeigt keinerlei Ruckeln, setzt unmerklich ein, entfaltet seine Kraft gleichmäßig und angenehm und regelt ohne Nachschieben weich ab. Auch die Abschaltung des Motors beim Einsetzen des Rücktritts funktioniert tadellos. Gewöhnungsbedürftig: Da die Abschaltung des Motors beim Bremsen mechanisch ausgelöst wird, spürt der Fahrer beim Rücktreten einen kleinen, weichen mechanischen Schlag im Pedal – und nicht nur wenn er wirklich bremst sondern schon bei der kleinsten Rückbewegung des Pedals. Aber daran kann man sich gewöhnen.

Zunächst kommt der neue Pedelec-Antrieb bei zwei Pedelec-Modellen von Kalkhoff (Impulse 8C und 8C HS sowie zwei weitgehend identisch ausgestatteten Modellen Raleigh Impulse 8C und Impulse 8C HS (alle jeweils mit Wave- und Diamant-Rahmen verfügbar).

Die beiden Kalkhoff-Modelle im Detail:

Fotostrecke: Neuheit! Kalkhoff Impulse Pedelecs 2012 mit Bremslicht und neuem Display

7 Bilder
Neuheit 2012 Pedlec Kalkhoff Agattu Premium C11 Impulse Foto: www.kalkhoff-bikes.de
Neuheit 2012 Pedlec Kalkhoff Agattu Premium C11 Impulse Foto: www.kalkhoff-bikes.de
Neuheit 2012 Pedlec Kalkhoff Agattu Premium C11 Impulse Foto: www.kalkhoff-bikes.de

Kalkhoff Impulse 8C (mit Wave- und Diamant-Rahmen verfügbar)

Motor: Kalkhoff Impulse, 250 Watt, 36 Volt, drei Unterstützungsstufen plus Stand-by
Akku: Kalkhoff Impulse Akku, 36 Volt, 11 Ah, 396 Wh
Reichweite: bis zu 100 km
Akku-Lebensdauer: bis zu 1.100 Ladezyklen
Steuerung: Lenkerdisplay mit LEDs zur Anzeige des Ladestandes sowie der gewählten Fahrstufe
Schiebehilfe: optional
Bremsen: Magura Shimano M422 vorne und hinten plus Rücktritt
Lichtanlage: B&M Lumotec Lyt (LED)
Reifen: Continental Eco Contact,
Sattel: Selle Royal Freedom Gel
Schaltung: Shimano Nexus 8-Gang
Federgabel: Verso ADJ, einstellbar
Rahmen: 28'', Wave- oder Diamant-Form
Preis: 1.999 Euro UVP

Kalkhoff Impulse 8C HS (mit Wave- und Diamant-Rahmen verfügbar)

Motor: Kalkhoff Impulse, 250 Watt, 36 Volt, drei Unterstützungsstufen plus Stand-by
Akku: Kalkhoff Impulse Akku, 36 Volt, 11 Ah, 396 Wh
Reichweite: bis zu 100 km
Akku-Lebensdauer: bis zu 1.100 Ladezyklen
Steuerung: Lenkerdisplay mit LEDs zur Anzeige des Ladestandes sowie der gewählten Fahrstufe
Schiebehilfe: optional
Bremsen: Magura HS11 Pure (hydraulische Felgenbremse) vorne und hinten plus Rücktritt
Lichtanlage: B&M Lumotec CYO R Plus
Reifen: Continental Eco Contact
Sattel: Selle Royal Freccia
Schaltung: Shimano Nexus 8-Gang
Federgabel: Suntour NCX-D Lockout
Rahmen: 28'', Wave- oder Diamant-Form
Preis: 2.199 Euro UVP

Laut Derby Cycle kommen die neuen Impulse-Modelle von Kalkhoff und Raleigh im April in den Handel.

Zur Darstellung des Videos benötigen Sie aktiviertes JavaScript sowie den Adobe Flash-Player.

Fotostrecke: Kalkhoff Impulse Compact - Kompakt-Pedelec mit Rücktritt-/Mittelmotor

6 Bilder
Kalkhoff Impulse Compact 2012 Pedelec E-Bike Foto: Mario Steinheil
Kalkhoff Impulse Compact 2012 Pedelec E-Bike Foto: Mario Steinheil
Kalkhoff Impulse Compact 2012 Pedelec E-Bike Foto: Mario Steinheil

Fotostrecke: Neuheit! Kalkhoff Impulse Pedelecs 2012 mit Bremslicht und neuem Display

7 Bilder
Neuheit 2012 Pedlec Kalkhoff Agattu Premium C11 Impulse Foto: www.kalkhoff-bikes.de
Neuheit 2012 Pedlec Kalkhoff Agattu Premium C11 Impulse Foto: www.kalkhoff-bikes.de
Neuheit 2012 Pedlec Kalkhoff Agattu Premium C11 Impulse Foto: www.kalkhoff-bikes.de

Mehr Kalkhoff-Pedelecs und E-Bikes für 2011: