IKEA bringt eigenes E-Bike Folkvänlig

IKEA-E-Bike: Jetzt kommt das Elektro-Fahrrad vom schwedischen Möbel-Riesen. IKEA bringt exklusiv in Österreich ein eigenes E-Bike auf den Markt. Das Pedelec Folkvänlig kostet für IKEA-Family-Mitglieder lediglich 649 Euro und kommt mit Vorderrad-Antrieb.

Das schwedische Möbelhaus IKEA hat ab Ende Mai ein eigenes E-Bike im Sortiment.

Das E-Bike Folkvänlig wird zunächst testweise in zwei Wiener Filialen angeboten.

Dank im Rahmen integrierter Batterie und Vorderradmotor ist das Folkvänlig auf den ersten Blick nur schwer als E-Bike zu erkennen.

Schon jetzt hat das Möbelhaus-Pedelec mehrere Designpreise gewonnen - darunter der Design Award der Eurobike. Der Aluminium-Rahmen des 25-Kilo schweren E-Bikes ist mit einer Stahlgabel kombiniert.

Weiterhin verfügt das E-Bike Folkvänlig über eine nicht näher genannte Shimano-Schaltung mit drei Gängen und sechs Leistungsstufen.

Laut Hersteller bietet der Akku eine Reichweite von maximal 70 Kilometern und benötigt fünf bis sechs Stunden für eine vollständige Ladung. Nach der 500. Aufladung soll sich die Akku-Leistung um etwa zehn Prozent reduzieren.

IKEAs E-Bike wird es als Damen- und Herren-Modell geben. Für IKEA-Family-Mitglieder kostet das Rad 649 Euro, für alle anderen Interessenten soll das Pedelec Folkvänlig 749 Euro kosten.

Kann man das IKEA-E-Bike auch irgendwann in Deutschland kaufen? ElektroBIKE fragt bei der Deutschlandzentrale des Möbelhauses nach. Die Antwort: "Die E-Bikes sind aktuell nur in Österreich erhältlich. Für Deutschland prüfen wir einen Marktstart, ein Datum können wir Ihnen noch nicht nennen."

28.05.2014
Autor: Benjamin Linsner
© ElektroBIKE online