Hinterradmotor Flykly Smart Wheel mit intelligenter Zehus-Technik


Zur Fotostrecke (6 Bilder)

Flykly Hinterrad-Antrieb 2015
Foto: Flykly

 

Flykly Hinterrad-Antrieb 2015
Foto: Flykly

 

Flykly Hinterrad-Antrieb 2015
Foto: Flykly

 

Flykly Hinterrad-Antrieb 2015
Foto: Flykly

 

Flykly Hinterrad-Antrieb 2015
Foto: Flykly
Der E-Bike-Antrieb Flykly startete 2013 als Fundraising-Projekt. Nun kooperieren die Entwickler des kompakten Hinterradmotors mit den Machern des Zehus-Bike-+-Antriebs. Zukünftig soll das Flykly Smart Wheel mit Zehus-Technik ausgestattet werden.

Als ElektroBIKE 2013 erstmals über das Projekt Flykly Smart Wheel berichtete, steckte die Entwicklung des Hinterradantriebs noch in den Kinderschuhen. In der Zwischenzeit wurde der kompakte Hinterradantrieb Flykly Smart Wheel mit weiteren Features ausgestattet. Der E-Bike-Motor Flykly Smart Wheel kann nun vorbestellt werden und die Ähnlichkeit zum Zehus-Bike+-Antrieb ist kein Zufall.

Die Entstehung des Flykly-Antriebs begann 2013 in New York. Der gebürtige Slowene Niko Klansek startete eine Spendenkampagne zur Entwicklung eines Hinterradantriebs auf der Fundraising-Plattform Kickstarter.

2.358 Unterstützer brachten insgesamt 701.239 Dollar (ca. 550.861 Euro) auf, womit die Realisierung eines ersten Prototyps gesichert war. Die Nutzer der Community Kickstarter sollen die Entwicklung des kompakten E-Bike-Motors auch durch ihre Ideen beeinflusst haben.

Flykly und Zehus arbeiten mit gleichem Entwicklerteam

Die Ähnlichkeit zwischen dem Flykly-Motor und dem Zehus-Bike+-Antrieb hat einen einfachen Grund: Hinter beiden Motoren steckt dasselbe Entwicklerteam. 2014 gab Flykly eine Zusammenarbeit mit dem italienischen Hersteller Zehus bekannt, welcher das Antriebssystem Bike+ vertreibt. Flykly verlegte Entwicklung und Produktion daraufhin von New York nach Mailand.

Die Kooperation war ein logischer Schritt, da Flykly und Zehus an sehr ähnlichen Antrieben gearbeitet haben. Zukünftig wollen die Firmen Flykly und Zehus ihre Entwicklungen gemeinsam vorantreiben, dabei jedoch weiterhin beide Produkte vermarkten.

Flykly Smart Wheel übernimmt Motorsteuerung von Zehus Bike+

Während sich auf der Flykly-Webseite lediglich der E-Bike-Antrieb Smart Wheel findet, verkündet Flykly in einem Fundrising-Blog die beiden Antriebe Flykly Smart Wheel powered by Zehus und Flykly bicycle with wize, equipped by Bike+ technology powered by Zehus. Letzterer Hinterradantrieb soll über eine Energierückgewinnung mit intelligenter Steuerung verfügen, wie es beim Zehus-Bike+-Antrieb der Fall ist.

Weiterhin gibt Flykly für den Hinterradantrieb Smart Wheel eine Leistung von 250 Watt und eine maximale Reichweite von 40 Kilometern an. Bei einem Vorserienmodell wurden noch 50 Kilometer Reichweite genannt, wobei der Prototyp ein Kilo schwerer war. Das gesamte Antriebssystem des Flykly Smart Wheel soll in der Serienversion 3 Kilogramm wiegen, der Akku ist laut Hersteller in maximal 3 Stunden vollständig geladen.

Fotostrecke: Nie mehr laden! Das Zehus-E-Bike-System

7 Bilder
Pininfarina Fuoriserie E-Bike mit Zehus-Antrieb Foto: Pininfarina
Zehus Bike+ Antrieb mit Rekuperation Foto: Zehus
Zehus Bike+ Antrieb mit Rekuperation Foto: Zehus

Flykly Smart Wheel: Steuerung per Smartphone-App

Wie auch beim Antrieb Zehus Bike+ wird der Hinterradmmotor Flykly Smart Wheel mit dem Smartphone verknüpft. So zeigt das Display Geschwindigkeit, Navigation und weitere Daten an. Die Verbindung zwischen Flykly Smart Wheel und dem Smartphone wird über Bluetooth hergestellt, Apps werden für iOS und Android erhältlich sein. Auch die Smartwatch Pebble soll mit dem E-Bike-Antrieb kommunizieren können.

Flykly Smart Wheel ab Oktober 2014 für unterschiedliche Laufräder

Die ersten Hinterradmotoren Flykly Smart Wheel sollen noch im Oktober 2014 ausgeliefert werden. Das Antriebssystem Flykly Smart Wheel ist für die Laufradgrößen 20 Zoll, 26 Zoll und 28 Zoll erhältlich. Der Antrieb kostet inklusive Hinterrad 800 Dollar (ca. 628 Euro) und wird laut Flykly weltweit verschickt.

Diese Fotostrecken könnten Sie auch interessieren:

Fotostrecke: Crowdfunding-Projekte für Radfahrer

28 Bilder
Propella E-Bike Crowdfunding-Projekt Foto: Propella Electric
E-Bike GinzVelo Foto: GinzVelo
Crowdfunding-Projekt Sondors eBike Foto: Sondors eBike

Fotostrecke: E-Bike von Pininfarina: ein Designklassiker

7 Bilder
Pininfarina Fuoriserie E-Bike mit Zehus-Antrieb Foto: Pininfarina
Pininfarina Fuoriserie E-Bike mit Zehus-Antrieb Foto: Pininfarina
Pininfarina Fuoriserie E-Bike mit Zehus-Antrieb Foto: Pininfarina

Fotostrecke: Neue E-Mountainbikes 2015

46 Bilder
Wheeler E-Falcon mit BionX-Antrieb Foto: Wheeler
Focus Thron Impulse 27R 1.0 E-Bike Neuheiten 2015 Foto: Focus
Focus Jarifa Impulse 29R 2.0 E-Bike Neuheiten 2015 Foto: Focus
05.11.2014
Autor: Benjamin Linsner
© ElektroBIKE online