Grace 2012: Neues Modell Grace MX mit Bosch-Antrieb! Plus: Grace One Urban - der Tiefeinsteiger

Der Berliner E-Bike-Hersteller Grace stellt seine Modellpalette 2012 breiter auf. Mit dem Grace MX gibt es ein Pedelec mit Bosch-Motor, dazu kommen der Tiefeinsteiger Grace One Urban und das Trekking-Pedelec Easy.

Mit dem E-Motorbike Grace hat alles angefangen, dann kamen 2011 die Modelle Grace Pro und Grace One auf den Markt.

Jetzt erweitert der Berliner E-Bike-Hersteller Grace für das Jahr 2012 seine Produktpalette um zwei ganze neue E-Bikes - Grace Easy und Grace MX - und baut die Grace One-Reihe mit dem Modell Grace Urban, ein Tiefeinsteiger, aus.

Grace MX mit Bosch-Antrieb
Beim Grace MX setzen die Berliner erstmals auf den Antrieb von Bosch. Das Grace MX fällt in die Kategorie der Mountainbike-Pedelecs und soll in zwei Varianten auf den Markt kommen: als Pedelec und als S-Pedelecs. Das bedeutet, dass Grace sowohl auf den 250 Watt Boschantrieb, aber auch auf den neuen 350 Watt starken Motor von Bosch für S-Pedelecs zurück greift.

Grace Easy
Ebenfalls ganz neu für das Jahr 2012 ist das Pedelec Grace Easy. Bei diesem Modell verabschieden sich die Berliner bewusst von den robusten, dickrohrigen Designs des Grace Pro und des Grace One. Den Weg, den Grace mit dem Pedelec Easy einschlägt, geht klar in Richtung modernes Trekking-/Touren-Pedelec. Wahrscheinlich ist auch ein Hintergedanke, sich so einer breiteren Zielgruppe zu öffnen. Auch das Grace Easy soll es als S-Pedelec-Variante geben. Das normale Pedelec hat den Bionx IGH Nabenmotor verbaut.

Grace One Urban
Mit dem Grace One machte Grace seine E-Bikes und Pedelecs einer breiteren Masse zugänglich. Denn anders als beim Grace Pro werden die Rahmen beim One nicht individuell geferigt, sondern man greift auf einen "Rahmen von der Stange" zurück. Das macht sich auch im Preis bemerkbar. Kostet das Grace Pro Universal 7.999 Euro, gibt es das Grace One Universal für 4.199 Euro - immer noch viel Geld, aber deutlich weniger.

Jetzt erweitert Grace die One-Reihe mit dem Urban-Modell - der erste Tiefeinsteiger von Grace. Das Grace One Urban soll ab Mai 2012 lieferbar sein.

Die Daten des Grace MX laut Hersteller

Motor: Bosch, Mittel-Motor, 250 Watt oder 350 Watt
Unterstützung bis: 25 km/h oder 45 km/h
Akku: Lithium-Ionen Akku, 36 V, 8 Ah, 288 Wh*

Reichweite: bis 145 km
Versicherungspflicht: für Pedelec-Version nein, für S-Pedelec-Version ja

Rahmen: Aluminium-Rahmen in schwarz matt mit Rock Shox Sektor Gabel
Rahmengrößen: k.A.

Schaltung: NuVinci, N360, stufenlose Hinterrad-Schaltung
Bremsen: k.A.

Gewicht: 23 kg
Preis: k.A.

Lieferbar ab Ende April 2012

*Fußnote: V = Volt, Ah = Ampèrestunde, Wh = Wattstunde. Die Wattstunden sind das Produkt aus Volt und Ampèrestunden und gleichzeitig der
aussagekräftigste Wert. Einfache Faustregel: Je mehr Wattstunden ein Akku zur Verfügung stellt, um so größer ist die (theoretisch) zu erzielende Reichweite. In der Praxis ist die Reichweite immer auch von einer Vielzahl externer Faktoren (Wetter, großen Steigungen, starker Gegenwind, Fahrergewicht, etc.) abhängig.

Die Daten des Grace One Urban laut Hersteller

Motor: 1.300 Watt, Heckmotor
Unterstützung bis: bis 45 km/h über Gasgriff
Akku: im Rahmen integriert
Reichweite: k.A.
Versicherungspflicht: ja

Rahmen: Aluminium-Rahmen
Rahmengrößen: k.A.

Schaltung: k.A.
Bremsen: Magura Julie

Gewicht: k.A.
Preis: k.A.

Lieferbar ab Dezember 2011

Die Daten des Grace Easy laut Hersteller

Motor: Bionx IGH, Heck-Motor
Unterstützung bis: 25 km/h oder 45 km/h
Akku: k.A.
Reichweite: bis 90 km
Versicherungspflicht: für Pedelec-Version nein, für S-Pedelec-Version ja

Rahmen: Aluminium-Rahmen in weiß und antrazit
Rahmengrößen: k.A.

Schaltung: Sram, iMotion, 3-Gang-Nabenschaltung
Bremsen: k.A.

Gewicht: 19 kg
Preis: k.A.

Lieferbar ab März 2012

Das Grace Pro und Grace One in Bildern

Das Smart-Pedelec: Der Rahmen kommt von Grace