Gazelle 2016: Lasten-E-Bike HeavyDuty C7 HF und S-Pedelec CityZen Speed

Foto: Benjamin Linsner Gazelle Heavyduty Lasten-E-Bike 2016

Fotostrecke

Gazelle bringt 2016 ein günstiges Lasten-Pedelec auf den Markt. Das E-Bike HeavyDuty C7 HF kommt mit Panasonic-Vorderradmotor und Rollerbrake-Trommelbremse. Außerdem neu: das S-Pedelec CityZen Speed.

Der E-Bike-Hersteller Gazelle hat im Rahmen der Derby-Cycle-Hausmesse seine E-Bike-Neuheiten für die Saison 2016 gezeigt.

Gazelle gibt sich typisch holländisch und baut sein Sortiment an E-Lastenrädern zur kommenden Saison aus. Mit dem Lasten-Pedelec HeavyDuty C7 HF, bringt Gazelle ein verhältnismäßig kleines Lasten-E-Bike zu einem für diese E-Bike-Kategorie niedrigen Preis von 1.899 Euro auf den Markt.

Lasten-Pedelec Gazelle HeavyDuty C7 HF mit Panasonic-Frontmotor

Bei der kommenden Lastenrad-Flotte setzt Gazelle ausschließlich auf den Vorderradantrieb von Panasonic. Bisher war am Lasten-Pedelec Miss Grace Hybrid F ein Innergy-Vorderradmotor verbaut.

Für 2016 ist sowohl das Damen-Lastenrad Miss Grace, als auch das neue Herren-Modell HeavyDuty C7 HF mit dem 250 Watt starken Panasonic-Nabenmotor ausgestattet. Beide Lasten-E-Bike-Modelle besitzen identische Komponenten und unterscheiden sich nur durch ihre Rahmenform. Während das Damen-E-Bike Miss Grace C7 HF einen Rahmen mit tiefem Einstieg besitzt, hat das Herren-Lastenrad HeavyDuty C7 HF einen Diamantrahmen.

Die Lasten-Pedelecs von Gazelle sind 2016 mit einer Shimano-Nexus-Nabenschaltung (7-Gang) ausgestattet. Am Hinterrad ist eine Shimano Rollerbrake angebracht. Dabei handelt es sich um eine handbetriebene Trommelbremse. Am Vorderreifen des Lasten-E-Bikes ist eine mechanische Felgenbremse montiert. Hersteller Gazelle gibt das Gesamtgewicht, je Lasten-E-Bike, mit 26 Kilogramm an.

Im Rahmen der Derby-Cycle-Hausmesse konnte ElektroBIKE eine erste Probefahrt mit dem Lasten-Pedelec HeavyDuty C7 HF machen.

Unser erster Fahreindruck vom unbeladenen Lasten-E-Bike Gazelle HeavyDuty C7 HF:

"Sicher, aber kraftlos am Berg: Das Lasten-E-Bike Gazelle HeavyDuty C7 HF fährt sich ruhig und stabil. Der Pansonic-Vorderradmotor bietet in der Ebene ausreichend Unterstützung, bei Steigungen wäre ein kräftigerer Antrieb jedoch wünschenswert.

Im Flachland macht das Lasten-E-Bike Gazelle HeavyDuty C7 HF mit Sicherheit eine gute Figur, für bergige Regionen wird das E-Bike nur bedingt geeignet sein.

Durch den verhältnismäßig niedrigen Preis von 1.899 Euro dürfte das Lasten-Pedelec Gazelle HeavyDuty C7 HF insbesondere für Familien interessant sein, die ihre Einkäufe mit dem E-Bike befördern möchten."

S-Pedelec Gazelle CityZen Speed soll junge Zielgruppe ansprechen

Bisher hat sich Gazelle einen Ruf als Traditionshersteller gemacht. Bewährte Komponenten und Rahmenformen zeichnen den holländischen E-Bike- und Fahrrad-Hersteller aus. Diese Haltung lockt vorwiegend die ältere Gazelle-Kundschaft an.

Mit dem S-Pedelec CityZen Speed soll 2016 eine jüngere Zielgruppe angesprochen werden. Das S-Pedelec basiert auf einem modernen, schlicht gehaltenen Rahmendesign.

Der Bosch-Performance-Line-Mittelmotor unterstützt bis zu einer Geschwindigkeit von 45 km/h. Das S-Pedelec CityZen Speed ist mit einer Shimano-Deore-Kettenschaltung (10-Gang) ausgestattet. Laut Gazelle soll das S-Pedelec ohne Batterie 20,5 Kilo wiegen - ein für S-Pedelecs niedriges Gesamtgewicht.

Alle E-Bike-Neuheiten 2018

E-Bikes der Saison 2015 im Test:

10.08.2015
Autor: Benjamin Linsner
© ElektroBIKE online