Flitzbike setzt 2015 bei E-Bikes Traveller und e8 auf Brose-Motor mit Riemenantrieb


Zur Fotostrecke (7 Bilder)

flitzbike Traveller - E-Bike mit Brose-Motor und Riemenantrieb 2015
Foto: Press'n'Relations

 

flitzbike Traveller - E-Bike mit Brose-Motor und Riemenantrieb 2015
Foto: Press'n'Relations

 

flitzbike Traveller - E-Bike mit Brose-Motor und Riemenantrieb 2015
Foto: Press'n'Relations

 

flitzbike Traveller - E-Bike mit Brose-Motor und Riemenantrieb 2015
Foto: Press'n'Relations

 

flitzbike Traveller - E-Bike mit Brose-Motor und Riemenantrieb 2015
Foto: Press'n'Relations
Ab 2015 setzt Flitzbike auf den Brose-Antrieb. Die E-Bikes Traveller und e8 werden mit dem neuen Mittelmotor und Gates-Riemenantrieb ausgestattet.

Der schwäbische E-Bike-Hersteller Flitzbike wechselt vom Motorenhersteller MPF zu Brose. Die E-Bikes flitzbike Traveller und e8 werden 2015 mit dem in Deutschland gefertigten Mittelmotor von Brose ausgestattet.

Der E-Bike-Motor des Automobilzulieferers Brose wiegt laut Hersteller lediglich 3,4 Kilogramm und soll sich durch eine gleichmäßige Schubkraft auszeichnen.

Kette ade, Zahnriemen hallo! Bei den neuen Modellen übernimmt ein Riemen aus Carbon die Kraftübertragung. Der Gates-Carbon-Drive-Riemenantrieb ist wartungsarm und leise, kann aber konstruktionsbedingt ausschließlich mit Nabenschaltungen kombiniert werden. Daher setzt Flitzbike auf die Shimano-Alfine-Nabenschaltung mit 8-Gängen.

Flitzbike bietet die Modelle Traveller und e8 ausschließlich mit dem 250 Watt starken Brose-Motor an. Ab dem Frühjahr 2015 soll das für Radreisen optimierte E-Bike Traveller optional auch mit dem 500 Watt starken S-Pedelec-Antrieb von Brose erhältlich sein.

Flitzbike Traveller und e8: Identische Komponenten, unterschiedliche Rahmenformen

Bezüglich der Komponenten sind die E-Bikes Flitzbike Traveller und Flitzbike e8 identisch ausgestattet. Auch sollen beide E-Bike-Modelle jeweils 24,9 Kilogramm wiegen. Der Unterschied zwischen den beiden Pedelecs liegt in der Rahmenform.

Das Damen-E-Bike Traveller F basiert auf einem Alumniumrahmen mit abfallendem Oberrohr, während das Herrenmodell Traveller M eine Diamant-Rahmenform aufweist, bei der das Oberrohr fast horizontal zwischen Sattelrohr und Steuerrohr verläuft. Bei beiden Traveller-E-Bikes ist der Motor gedreht angebracht. Das Flitzbike e8 ist dagegen ein Tiefeinsteiger mit stark abfallendem Oberrohr, das beim Ein- und Ausstieg nicht behindern soll.

Die Daten des E-Bikes Flitzbike Traveller laut Hersteller:

Hersteller: Flitzbike
Modellname: Traveller
Motor: Brose
Motorposition: Mittelmotor
Leistung: 250 Watt
Akkukapazität: 446 Wh
Reichweite: keine Angabe
Gewicht: 24,9 kg
Schaltung: Shimano Alfine (8-Gang)
Schaltungstyp: Nabenschaltung
Bremsen: Tektro Dorado-HD-E710 (Scheibenbremse)
Federgabel/Federweg: RST VogueAir / 65 mm
Preis: 2.980 Euro

Die Daten des E-Bikes Flitzbike e8 laut Hersteller:

Hersteller: Flitzbike
Modellname: e8
Motor: Brose
Motorposition: Mittelmotor
Leistung: 250 Watt
Akkukapazität:
Reichweite: keine Angabe
Gewicht: 24,9 kg
Schaltung: Shimano Alfine (8-Gang)
Schaltungstyp: Nabenschaltung
Bremsen: Tektro Dorado-HD-E710 (Scheibenbremse)
Federgabel/Federweg: RST VogueAir / 65 mm
Preis: 2.980 Euro

Mehr Fotostrecken zu E-Bikes und Pedelecs

Fotostrecke: Wood-E-Bike: Umweltbewusst mit starkem Design

4 Bilder
Wood-E-Bike: Starkes Design aus Holz Foto: aceteam.de
Wood-E-Bike: Starkes Design aus Holz Foto: aceteam.de
Wood-E-Bike: Starkes Design aus Holz Foto: aceteam.de

Fotostrecke: E-Bike 2014: KTM e-Lycan - vollgefedertes E-Mountainbike mit Panasonic-Heckantrieb

12 Bilder
E-Bike 2014 KTM e-Lycan Foto: KTM / Heiko Mandl
E-Bike 2014 KTM e-Lycan Foto: KTM / Heiko Mandl
E-Bike 2014 KTM e-Lycan Foto: KTM / Heiko Mandl

Fotostrecke: Die E-Bike-Trends 2015 im Überblick

16 Bilder
Cube Elite Hybrid HPC Slt 29 Foto: Benjamin Linsner
M1 Spitzing E-Bike Fully Mountainbike MTB Foto: M1
Rotwild RQ1 und RC1 E-Mountainbike Foto: Rotwild
10.10.2014
Autor: Benjamin Linsner
© ElektroBIKE online