Flitzbike bringt das P.18 neu als Tiefeinsteiger

Neuheit aus Oberschwaben: Die deutsche E-Bike-Marke Flitzbike bringt mit dem P.18 Comfort eine neue Version ihres Topmodells.

Fotostrecke: Neuer Rahmen für das Flitzbike P.18

9 Bilder
E-Bike Tiefeinsteiger Flitzbike P.18 comfort Foto: Flitzbike
E-Bike Tiefeinsteiger Flitzbike P.18 comfort Foto: Flitzbike
E-Bike Tiefeinsteiger Flitzbike P.18 comfort Foto: Flitzbike

Ein tiefgezogenes Oberrohr soll dem P.18 von Flitzbike ein Plus an Komfort verschaffen und das sportliche E-Bike für neue Zielgruppen attraktiv machen.

Flitzbike ist eine Pedelec-Manufaktur aus Oberschwaben, die es sich zum Ziel gemacht hat, E-Bikes in Süddeutschland mit hohem Anspruch an Design und Nachhaltigkeit zu bauen.

Topmodell von Flitzbike ist das P.18, das es jetzt unter dem Namen P.18 Comfort auch als Tiefeinsteiger gibt.

Dank tiefliegendem Oberrohr können E-Biker sich problemlos in den Sattel schwingen und sicher absteigen – und so soll es mehr Komfort beim Fahren bringen. Dass es auf der Straße auch gut läuft, sorgt der Heckmotor von GoSwiss Drive in Kombination mit einem Pinion-Getriebe und einem Riemenantrieb von Gates Carbon Drive. Als Einsatzgebiet sehen die Oberschwaben sowohl den täglichen Weg zur Arbeit als ebenso wie längere Touren. Komfort soll zum tiefen Einsteig auch die Federgabel Vogue Air Trekking an der Front sorgen. Zur Wahl gibt es zu den zwei Rahmenformen außerdem zwei Motorisierungsvarianten mit Leistungen von 250 oder 500 Watt.

Das Flitzbike P.18 Comfort kostet laut Hersteller 4.890 Euro (250 W/25 km/h) und in der zweiten Variante 4.980 Euro (500 W/45 km/h).

Alle E-Bike-Neuheiten 2014 bei ElektroBIKE online

E-Bike kaufen: Das müssen Sie wissen