Electra Townie GO: Erstes E-Bike mit SRAM E-Matic Antrieb - Infos, Bilder und erster Fahreindruck


Zur Fotostrecke (10 Bilder)

Electra Townie GO 2013 E-Bike SRAM Antrieb Motor Pedelec
Foto: Björn Gerteis

 

Electra Townie GO 2013 E-Bike SRAM Antrieb Motor Pedelec
Foto: Björn Gerteis

 

Electra Townie GO 2013 E-Bike SRAM Antrieb Motor Pedelec
Foto: Björn Gerteis

 

Electra Townie GO 2013 E-Bike SRAM Antrieb Motor Pedelec
Foto: Björn Gerteis

 

Electra Townie GO 2013 E-Bike SRAM Antrieb Motor Pedelec
Foto: Björn Gerteis
SRAM E-Matic und Electra Townie GO - auf der Eurobike 2012 finden sich gleich zwei Premieren im selben Rad: das Townie GO ist Electras erstes E-Bike, und die E-Matic SRAMs erster Versuch eines E-Bike-Antriebs - inkl. Automatikschaltung. Hier finden Sie Infos, Bilder und einen ersten Fahreindruck des Electra Townie GO.

Electra feiert Premiere und zeigt auf der Eurobike für 2013 sein erstes E-Bike - das Electra Townie GO, ein waschechtes Cruiser-Bike, wie wir sie von Electra kennen. Entsprechend ist das Electra Townie GO auch ausgestattet: Alu-Rahmen, komfort-betonte Sattel/Lenker-Kombi mit entsprechend aufrechter Sitzposition. Federelemente gibt's nicht, dafür aber fette Ballonreifen.

Spannend wird's im Heck des Rads. Hier sitzt mit dem SRAM E-Matic SRAMs erster E-Bike-Antrieb. In den Hinterrad-Nabenmotor ist zugleich eine 2-Gang-Automatikschaltung integriert. Der Motor unterstützt pedelec-typisch mit 250 Watt bis 25 km/h beim Pedalieren.

Den Lithium-Ionen-Akku hat Electra unterm Gepäckträger eingebaut. Der 10 Ah starke Akku soll den Fahrer bis zu 95 km weit bringen und enthält zugleich das einzige Bedienelement des Townie GO - den Ein/Aus-Schalter. Ein Display mit Fahrstufenwahl, Ladeanzeige, Tacho und ähnlichem sucht der E-Biker am Townie GO nämlich vergeblich. Einschalten und losfahren - das ist die Devise.

Das Electra Townie Go kommt 2013 für 1.999 Euro (UVP) auf den Markt.

Electra Townie GO mit SRAM E-Matic: Erster Praxis-Test

Auf der Eurobike Messe konnte ElektroBIKE das Electra Townie GO schon fahren - und der erste Eindruck ist durchaus positiv. Die Reduktion der Bedientechnik und der Schaltoptionen auf eine 2-Gang-Schaltung und einen Ein/Aus-Schalter entspricht der Philosophie solcher Cruiser: Schlicht, einfach, bequem. Und vor Allem letzteres ist das Electra Townie GO: Das Rad fährt sich sehr komfortabel und aufrecht. Der SRAM E-Matic liefert nach einer minimalen Anfahr-Verzögerung angenehme und konstante Unterstützung, und die Automatik schaltet bei einer recht komfortablen Trittfrequenz bei etwa 15 km/h. Damit lässt sich entspannt und bequem durch die Stadt cruisen. An der eher 'kraftvollen' Geräuschentfaltung des Motor arbeitet SRAM sicher noch.