Cube Agree Hybrid C:62 SL / SLT E-Rennrad in Serie ab 2018


Zur Fotostrecke (12 Bilder)

E-Bike E-Rennrad Pedelec Cube Agree Hybrid C:62 SLT
Foto: Cube

 

E-Bike E-Rennrad Pedelec Cube Agree Hybrid C:62 SL
Foto: Cube

 

E-Bike E-Rennrad Pedelec Cube Agree Hybrid C:62 SL
Foto: Cube

 

E-Bike E-Rennrad Pedelec Cube Agree Hybrid C:62 SL
Foto: Cube

 

E-Bike E-Rennrad Pedelec Cube Agree Hybrid C:62 SL
Foto: Cube
Cube Agree Hybrid C:62 heißt das erste E-Rennrad, dass Cube für 2018 serienreif gezeigt hat. Es bekommt den Fazua-Antrieb und -Akku.

Cube Agree Hybrid C:62 kurz und knapp:

  • Cube Agree Hybrid C:62 SL und SLT kommen mit Fazua-System
  • Fazua kombiniert E-Motor und Akku: Fazua Evation mit 250 Watt, 60 Nm max. Drehmoment, Akku Fazua Evation mit 250 Wh
  • Gewicht Cube Agree Hybrid C:62 SL / SLT 12,8 kg
  • Preis Cube Agree Hybrid C:62 ab 4999 Euro
  • Zwei Modell-Varianten Cube Agree Hybrid C:62

Mit dem Cube Agree Hybrid C:62 SL und dem SLT bringt Cube ein erstes E-Rennrad. Bisher gab es zahlreiche Prototypen zu sehen, Cube hat aber bereits vor der Eurobike das Cube Agree Hybrid C:62 SL / SLT in Serienreife vorgestellt. Mit schickem Design, komplett integriertem Antriebssystem und einem Gewicht von 12,8 Kilogramm macht Cube damit eine klare Ansage.

Cube Agree Hybrid C:62: Antrieb von Fazua

Die Kombination von E-Antrieb und Rennrad sorgt häufig für Diskussion. Rennradfahrer lieben puristische Rahmen, leichte Anbauteile und schlanke Designs - E-Bikes erfüllen diese Kriterien nur im seltensten Fall. Gleiches galt bis vor kurzem auch für Rennräder mit E-Antrieb. Jetzt zeigt eine neue Generation von E-Rennrädern, dass es auch anders geht.

Zu dieser Gruppe gehört definitiv auch das neue E-Rennrad von Cube, das Cube Agree Hybrid C:62 SL und SLT. Dass es den Cube-Entwicklern gelungen ist, aufgeräumtes und geradliniges E-Rennrad zu bauen, bei dem auch der Begriff Eleganz fallen darf, liegt zum Großteil am Fazua-Antrieb. Der kleine Mittelmotor der bayrischen Marke Fazua verbindet Motor und Akku und punktet mit einem geringen Einbauvolumen und einem Gewicht von 3,3 Kilogramm (Akku und Antrieb). Cube integriert den Antrieb und den Akku komplett im Rahmen des Cube Agree Hybrid C:62. Damit kommt das E-Rennrad nicht nur vom Look her einem Rennrad ohne Motor nahe, sondern soll sich auch ähnlich fahren lassen.

 

E-Bike E-Rennrad Pedelec Cube Agree Hybrid C:62 SL
Foto: Cube Da soll ein Motor drin sein? Fazua punktet mit geringem Einbaumaß.

So soll sich das Cube Agree Hybrid C:62 SL / SLT fahren

Laut den Informationen von Cube spricht nicht nur die Größe des Fazua-Motors für sich, sondern auch seine Eigenschaften beim Fahren. Weil Rennradfahrer häufig über 25 km/h unterwegs sind, ist es besonders für E-Rennräder wichtig, dass der Übergang zwischen Unterstützung und Treten aus eigener Kraft harmonisch verläuft. Nach Herstellerangaben entkoppelt der Fazua-Motor bei 25 km/h komplett. Das würde den Wünschen von sportlichen Radfahrern sehr entgegen kommen.

Weiteres Plus: Fazuas E-Motor soll sehr leise sein und er ermöglicht zwei Kettenblätter. Seine Leistung ist zwar mit 60 Nm maximalem Drehmoment nicht die allergrößte, am Berg soll sie aber vollkommen ausreichen um ordentlich voranzukommen. Auch der Akku will nicht mit möglichst großer Wattstundenzahl überzeugen. Mit 250 Wh muss der Fahrer des E-Rennrad Agree Hybrid auskommen. Dafür kann das Antriebssystem von Fazua komplett aus dem Rahmen entnommen werden. Es wiegt laut Hersteller gesamt 3,3 Kilogramm.

Die Geometrie des Rahmens soll laut Cube auf Komfort optimiert sein. Die Fahrposition ist nicht so gestreckt und sportlich wie auf einem unmotorisierten Rennrad und eher aufrecht. 12-mm-Steckachse an der Front, die Möglichkeit Reifen bis 35 mm Breite zu fahren und die Scheibenbremsen sollen für Wohlfühlen auch bei längeren Touren sorgen. Außerdem passen sie sehr gut zu einer Zielgruppe, sich zwar gerne sportlich fortbewegen will, aber gerne auf die Unterstützung aus dem E-Antrieb zurück greift.

 

E-Bike E-Rennrad Pedelec Cube Agree Hybrid C:62 SLT
Foto: Cube Eine Skizze zum neuen E-Rennrad von Cube.

Die Konstruktion des Cube Agree Hybrid C:62 SL / SLT

Besonders die Möglichkeiten des Fazua-Motors haben für die Entwickler von Cube das Agree Hybrid C:62 SL und SLT möglich gemacht. Aber auch die C:62-Carbontechnologie und das Herstellungsverfahrens haben laut Cube dazu beigetragen, dass so ein leichtes E-Rennrad entstehen konnte. Mit des sogenannten "Advanced Twin Mold" konnte der Rahmen laut Hersteller leicht und steif gebaut werden - trotz integriertem Akku.

Cube Agree Hybrid C:62: Preis, Varianten und Ausstattung

Für das erste E-Rennrad in Serie mit Fazua-Antrieb legt Cube zwei Varianten auf. Das Topmodell heißt Cube Agree Hybrid C:62 SLT und kostet laut Hersteller 7.999 Euro. Es kommt mit Shimanos elektronischer Dura-Ace-Di2-Schaltung. Als zweites Modell hat Cube das Agree Hybrid C:62 SL vorgestellt, das mit dem gleichen Antriebssystem von Fazua kommt, nur auf die elektronische Schaltung verzichten muss. Es kostet 4.999 Euro. Beide Modelle stattet Cube mit Scheibenbremsen von Shimano aus.

 

E-Bike E-Rennrad Pedelec Cube Agree Hybrid C:62 SLT
Foto: Cube Das Topmodell Agree Hybrid C:62 SL SLT.

Ausstattung Cube Agree Hybrid C:62 SLT (Laut Hersteller)

AntriebFazua Evation 1.0 Drive Pack, 60 Nm, 250 Watt
AkkuFazua Evation 1.0 Battery, 250 Wh
Schaltwerk Shimano Dura Ace Di2 RD-R9150-DSS, 11-Speed
Schalt-/Bremsgriffeinheit Shimano ST-R9170 Di2
BremsanlageShimano Dura Ace BR-R9170, Hydr. Disc Brake, Flat Mount
KurbelgarniturFSA CK-8685 Carbon, 50x34t
Kassette Shimano Dura Ace C5-9000, 11-28t
LaufradsatzNewmen Advanced SL R.25 Carbon
ReifenConti Grand Prix 40005 II Kevlar
Gewicht12,8 kg
Preis7.999 Euro

 

E-Bike E-Rennrad Pedelec Cube Agree Hybrid C:62 SL
Foto: Cube E-Rennrad von Cube: Agree Hybrid C:62 SL.

Ausstattung Cube Agree Hybrid C:62 SL (Laut Hersteller)

AntriebFazua Evation 1.0 Drive Pack, 60 Nm, 250 Watt
AkkuFazua Evation 1.0 Battery, 250 Wh
Schaltwerk Shimano Ultegra RD-R8000-DGS., 11-Speed
Schalt-/Bremsgriffeinheit Shimano ST-R8020
BremsanlageShimano Ultegra BR-R8070, Hyde, Disc Brake, Flat Mount
KurbelgarniturFSA CK-8685 Carbon, 50x34t
Kassette Shimano Dura Ace C5-9000, 11-28t
LaufradsatzNewmen Advanced SL R.25 Carbon
ReifenConti Grand Prix 40005 II Kevlar
Gewicht12,8 kg
Preis4.999 Euro

Noch mehr E-Rennräder

Fotostrecke: E-Rennrad 2017: Die schönsten Modelle

16 Bilder
Orbea Gain E-Rennrad Foto: Orbea
E-Rennrad von Maserati Foto: Diavelo
E-Bike Pedelec E-Rennrad BH Bikes Rebel Gravel Foto: Christiane Rauscher

Alle E-Bike-Neuheiten 2018

Fotostrecke: E-Bikes: Alle wichtigen Neuheiten 2018

92 Bilder
E-MTB E-Mountainbike Orbea Wild FS Foto: Orbea
Stromer E-Bike Neuheiten 2018 Foto: Holger Schwarz
Stromer E-Bike Neuheiten 2018 Foto: Stromer
15.09.2017
Autor: Christiane Rauscher
© ElektroBIKE online