E-Bikes und Pedelecs vom Baumarkt oder Discounter? Finger weg!

Immer wieder finden sich bei Baumärkten und Lebensmittel-Discountern extrem preiswerte Pedelecs oder E-Bikes - zum Teil für weit unter 1.000 Euro. Ein tolles Angebot? Experten raten dringend ab.

Warum für ein Pedelec oder E-Bike 1.800 oder mehr Euro ausgeben, wenn's Elektrofahrräder auch schon für 700 Euro gibt - zum Beispiel im Baumarkt um die Ecke? Aber Vorsicht: Was auf den ersten Blick nach einem tollen Schnäppchen klingt, kann sich in der Praxis leicht als unkalkulierbares Sicherheits-Risiko entpuppen. Denn um bei Pedelecs und E-Bikes solche Kampfpreise zu erreichen, müssen die Hersteller an allen Ecken sparen - und das oft auf Kosten der Sicherheit.

Hinzu kommt: Fachkundige Beratung und guten Service im Falle eines Falles kann kein Baumarkt oder Discounter bieten.

UrbanBIKING erklärt, warum Sie von solchen Billig-Pedelecs und Schnäppchen-E-Bikes besser die Finger lassen. Und warum ein paar hundert Euro mehr auf jeden Fall gut angelegt sind.

07.03.2011
© ElektroBIKE online