16-Kilo-E-Bike für 1700 Euro: das Karmic Koben aus dem Silicon Valley


Zur Fotostrecke (7 Bilder)

E-Bike Karmic Koben Crowdfunding-Projekt
Foto: Karmic

 

E-Bike Karmic Koben Crowdfunding-Projekt
Foto: Karmic

 

E-Bike Karmic Koben Crowdfunding-Projekt
Foto: Karmic

 

E-Bike Karmic Koben Crowdfunding-Projekt
Foto: Karmic

 

E-Bike Karmic Koben Crowdfunding-Projekt
Foto: Karmic
Das Karmic Koben besitzt einen kompakten Antrieb, niedriges Gewicht und soll lediglich rund 1700 Euro kosten. Die Startfinanzierung per Crowdfunding ist bereits erfolgreich abgeschlossen.

Der Crowdfunding-Trend reißt nicht ab. Über die Plattform kickstarter.com wurde kürzlich ein weiteres E-Bike erfolgreich finanziert: das Karmic Koben.

Mit einer Gesamtsumme von knapp 260.000 US-Dollar haben 268 Menschen zur Entwicklung und Produktion des E-Bikes Karmic Koben beigetragen. Angestoßen wurde das Projekt von einem kleinen Entwicklerteam aus Palo Alto im Silicon Valley.

Was ist an dem Projekt Karmic Koben so besonders?

Das E-Bike Karmic Koben zeichnet sich durch eine kompakte und leichte Antriebseinheit aus. Der schlanke Akku ist parallel zum Sitzrohr befestigt und wiegt laut Hersteller weniger als 2 Kilogramm – bei einer Kapazität von 300 Wh. Angetrieben wird das E-Bike Karmic Koben von einem 250 Watt starken Mittelmotor des chinesischen Herstellers Bafang. Karmic verspricht eine Reichweite von 40 Kilometern.

Ein Prototyp des Karmic Koben soll laut Entwickler Hong Quan lediglich 16,3 Kilo wiegen. Möglich sei dieses Gewicht durch das bereits erwähnte Antriebssystem, sowie den Verzicht auf eine Gangschaltung: Das Karmic Koben ist als Fixie konzipiert, und besitzt somit einen festen Gang (Starrnabe).

In welchen Modellvarianten gibt es das Karmic Koben?

Das E-Bike Karmic Koben soll als Pedelec und S-Pedelec erhältlich sein. Die Pedelec-Version mit 250-Watt-Motor fährt bis maximal 32 km/h mit Unterstützung. Dies sind 7 km/h mehr, als die in Deutschland zugelassenen 25 km/h. Da das E-Bike Karmic Koben primär für den US-Markt entwickelt wird, haben sich das Team um Hong Quan an den dort geltenden Vorschriften orientiert. Eine 25 km/h-Version für den Deutschen Markt schließt Quan aber zukünftig nicht aus.

Beim S-Pedelec Karmic Koben S kommt ein 350 Watt starker Mittelmotor zum Einsatz. Dieser wird von einer 460-Wh-Batterie gespeist und soll bis zu 60 Kilometer Reichweite ermöglichen. Der Motor des S-Pedelecs Karmic Koben S regelt bei 45 km/h ab und entspricht somit auch Deutschen Vorgaben.

Weiterhin ist das S-Pedelec Karmic Koben S mit der stufenlosen Nabenschaltung NuVinci N360 ausgestattet und soll 17,2 Kilogramm wiegen.

Was kostet das E-Bike Karmic Koben?

Ein finaler Verkaufspreis für das Karmic Koben und Koben S steht gegenwärtig noch nicht fest. Hersteller Karmic peilt für die Pedelec-Version 1899 US-Dollar (ca. 1700 Euro) an. Das S-Pedelec Koben S soll für 2399 US-Dollar (ca. 2156 Euro) angeboten werden.

Mehr spannende Crowdfunding-Projekte

Fotostrecke: Crowdfunding-Projekte für Radfahrer

28 Bilder
Propella E-Bike Crowdfunding-Projekt Foto: Propella Electric
E-Bike GinzVelo Foto: GinzVelo
Crowdfunding-Projekt Sondors eBike Foto: Sondors eBike
01.07.2015
Autor: Benjamin Linsner
© ElektroBIKE online