Cannondale Contro E: Schlichtes City-Pedelec mit durchdachten Details für 2015

Cannondales Contro E Headshock und Contro E Rigid kommen in schlichter Optik. Nicht täuschen lassen: die Stadt-E-Bikes bieten durchdachte Details.

Fotostrecke: Cannondale Contro E: City-E-Bikes in 2 Varianten

15 Bilder
Cannondale Contro E Headshok 2015 Foto: Benjamin Linsner
Cannondale Contro E Headshok 2015 Foto: Benjamin Linsner
Cannondale Contro E Headshok 2015 Foto: Benjamin Linsner

Cannondale bringt mit dem Contro E Headshock und dem Contro E Rigid zwei neue urbane Pedelecs auf den Markt. Wie die Namen vermuten lassen, sind die Räder mit den Federgabeln Headshock bzw. Lefty ausgestattet.

Beide E-Bikes werden von einem Bosch-Motor der Performance-Line angetrieben und besitzen einen Akku mit 400 Wh Kapazität.

Das Cannondale Contro E Headshock verfügt über einen integrierten Gepäckträger.Dieser ist für die Montage von Ortlieb-Taschen vorbereitet. Wer lieber Gepäckträgertaschen anderer Hersteller verwenden möchte, kann die Vorrichtung abmontieren.

Weiteres nützliches Detail: beide Contro-E-Modelle sind mit einem Fahrradschloss der Firma Trelock ausgestattet. Das Schloss wird zwischen Sitzrohr und Schutzblech verstaut.

Auch das Bosch-Display ist am Cannondale Contro E integriert. Wird der Winkel des höhenverstellbaren Vorbaus verändert, neigt sich das Display mit.

Cannondale Contro E Rigid mit Nabenschaltung und Lefty-Gabel

Das Contro E-Rigid wird für 3.199 Euro zu haben sein. Das Design ist dem Cannondale Contro E Headshock sehr ähnlich, allerdings verfügt das Modell Rigid über eine Lefty-Federgabel. Außerdem kommt bei diesem Modell eine Nabenschaltung vom Typ Shimano Alfine mit 8 Gängen zum Einsatz.

Während das Cannondale Contro E Headshock auf 26 Zoll Laufrädern unterwegs ist, fährt das Contro E Rigid auf kompakteren Laufrädern mit 24 Zoll Durchmesser. Dadurch soll das Pedelec im Stadtverkehr noch flexibler sein. Ein Gepäckträger kann für das Modell Rigid optional montiert werden.

Die Daten des E-Bikes Cannondale Contro E Headshock laut Hersteller:
Hersteller: Cannondale
Modellname: Contro E Headshock
Motor: Bosch Performance Line
Motorposition: Mittelmotor
Leistung: 250 Watt
Akkukapazität: 400 Wh
Reichweite: keine Angabe
Gewicht: keine Angabe
Schaltung: Shimano Deore
Schaltungstyp: Kettenschaltung
Bremsen: Shimano Deore Scheibenbremse 180 mm / 160 mm
Federgabel/Federweg: Cannondale Headshock Fatty OPI DL50 XL
Preis: 3.199 Euro

Die Daten des E-Bikes Kalkhoff Endeavour Impulse S11 Premium laut Hersteller:
Hersteller: Kalkhoff
Modellname: Endeavour Impulse S11 Premium
Motor: Impulse 2.0 Speed
Motorposition: Mittelmotor
Leistung: 350 Watt
Akkukapazität: 612 Wh
Reichweite: 80 km
Gewicht: keine Angabe
Schaltung: Shimano Alfine 11-G
Schaltungstyp: Nabenschaltung
Bremsen: Magura MT5 Speed
Federgabel/Federweg: RST Pulse Air
Preis: ab 3.699 Euro

Mehr E-Bikes für 2015:

Fotostrecke: Eurobike Award 2014: Alle ausgezeichneten Räder und Parts im Überblick

79 Bilder
Eurobike Award 2014 Foto: Messe Friedrichshafen | EUROBIKE
Eurobike Award 2014 Foto: Messe Friedrichshafen | EUROBIKE
Eurobike Award 2014 Foto: Messe Friedrichshafen | EUROBIKE

Fotostrecke: Cube Elite Hybrid HPC SLT 29: Leichtes Carbon-E-Bike

14 Bilder
Cube Elite Hybrid HPC Slt 29 Foto: Benjamin Linsner
Cube Elite Hybrid HPC Slt 29 Foto: Benjamin Linsner
Cube Elite Hybrid HPC Slt 29 Foto: Benjamin Linsner
29.08.2014
Autor: Benjamin Linsner
© ElektroBIKE online