Binova flow: Der getriebelose Direktantrieb


Zur Fotostrecke (5 Bilder)

Getriebeloser Mittelmotor binova flow
Foto: binova

 

Getriebeloser Mittelmotor binova flow
Foto: binova

 

Getriebeloser Mittelmotor binova flow
Foto: Niklas Hager

 

Getriebeloser Mittelmotor binova flow
Foto: Niklas Hager

 

Getriebeloser Mittelmotor binova flow
Foto: Niklas Hager
Der neue Scheibenläufermotor binova flow kommt komplett ohne Getriebe aus. Auf der Eurobike 2015 haben wir uns den Direktantrieb binova flow genauer angesehen.

Der getriebelose Direktantrieb binova flow verspricht ein Wegbereiter zukünftiger Umrüstung von jeglichen Fahrrädern zu E-Bikes zu sein. Auf der Eurobike 2015 zeigt der Hersteller, wie eine einfache Montage innerhalb von 60 Minuten ein herkömmliches Bike zum E-Bike umwandelt.

Momentan ist die Montage noch nicht bei allen Fahrradmodellen möglich. Eine speziell entworfene "Befestigungsschalotte" soll allerdings anpassungsfähig an verschiedene Rahmendicken und Rohrverläufe sein. Der Antrieb binova flow soll passend auf nahezu alle freigegebenen Standardrahmen sein und ist ab sofort erhältlich.

Erste Fahrrad-Modelle ab 2.990 Euro mit bereits verbautem binova flow Antrieb, soll es Ende 2015 von Maxcycles geben.

Binova Flow wird als Bausatz ausschließlich über qualifizierte Fachhändler verkauft und ist mit drei verschiedenen Akkus erhältlich.

Der Hersteller verspricht einen geräusch- und wartungsarmen Motor entwickelt zu haben, der ohne unangenehmes Nachschieben funktioniert. Außerdem hat der Mittelmotor zwei integrierte Freiläufe und eine Schiebehilfe bietet bis 6km/h Unterstützung beim Schieben des E-Bikes.

Technische Daten im Überblick ( Angaben des Herstellers):

Motor

  • Getriebeloser Mittelmotor mit neuem integrierten Doppelfreilauf
  • Motorunterstützung bis 25 km/h
  • Max. Drehmoment: > 65 Nm
  • Gewicht Antriebseinheit: ca. 6 kg
  • Steuerung im EnergyBus
  • Mit Schiebehilfe bis 6 km/h (Unterstützungsstufe frei wählbar)

Tretlager

  • Integrierte intelligente Sensorik
  • Messung von Pedalposition, Drehzahl und Drehmoment
  • Messgenauigkeit: 0,2 Grad
  • Drehzahl: 0,5 U/min bei 60 U/min

Akkus

  • Nennspannung: 36 V
  • Kapazität: 11,6 Ah/12,8 und 16 Ah
  • Energiegehalt: 417,6 Wh/460,8 Wh/576,0 Wh
  • Gewicht: ca. 2,5 kg
  • Varianten zur Befestigung am Unterrohr oder am Gepäckträger
  • Reichweite: bis zu 180 km
  • EnergyBus kompatibel

Anzeige und Steuerung

  • HMI-Modul und 3 Tasten Lenker-Fernbedienung mit taktiler Rückmeldung
  • Ergonomisches Design und integrierter Controller
  • Integrierte Ladefunktion für Smartphones (USB 5V / 1A)
  • 4 Unterstützungsstufen wählbar
  • Schiebehilfe bis 6 km/h per Elektromotor bei gedrücktem Taster
  • Turbo-Taster für ein schnelles Zuschalten kontinuierlicher maximaler Unterstützung
  • Anzeige von Unterstützungsstufe, Restreichweite und Tachofunktionen, Dauer und Distanz der Strecke, Leistung des Fahrers in Watt u.v.m.
  • EnergyBus kompatibel

Das könnte sie auch interessieren:

E-Bike-Neuheiten für die Saison 2016:

Fotostrecke: E-Bike-Neuheiten 2016

72 Bilder
E-Bike Diamant Juna+ City-E-Bike Neuheit 2016 Foto: Diamant
S-Pedelec Diavelo Zeitgeist Beta X Foto: Diavelo
Leaos MPF 6 S-Pedelec 2016 Foto: Leaos

Fotostrecke: Kettler E-Bikes 2016

22 Bilder
Kettler E-Bike-Neuheiten 2016 Foto: Benjamin Linsner
Kettler E-Bike-Neuheiten 2016 Foto: Benjamin Linsner
Kettler E-Bike-Neuheiten 2016 Foto: Benjamin Linsner

Fotostrecke: Fendt Tororider: Carbon-E-Fully und Hardtail

13 Bilder
Fendt E-MTBs 2016 Foto: Benjamin Linsner
Fendt E-MTBs 2016 Foto: Benjamin Linsner
Fendt E-MTBs 2016 Foto: Benjamin Linsner
28.08.2015
Autor: Niklas Hager
© ElektroBIKE online