Bergamont E-Contrail und Hardtail E-Roxter für 2017 überarbeitet


Zur Fotostrecke (9 Bilder)

Bergamont E-Contrail E-Mountainbike Eurobike 2016
Foto: Dennis Stratmann

 

Bergamont E-Contrail E-Mountainbike Eurobike 2016
Foto: Dennis Stratmann

 

Bergamont E-Contrail E-Mountainbike Eurobike 2016
Foto: Dennis Stratmann

 

Bergamont E-Contrail E-Mountainbike Eurobike 2016
Foto: Dennis Stratmann

 

Bergamont E-Contrail E-Mountainbike Eurobike 2016
Foto: Dennis Stratmann
E-Bike-News aus St. Pauli: Das Fully E-Contrail und das Hardtail E-Roxter bringt Bergamont als 27,5-Plus-Variante auf die Trails.

Je zwei Modellvarianten wird es von den beiden neuen 27,5-Plus-Mountainbikes E-Contrail Plus und Roxter Plus geben. Gemein haben sie einen Aluminium-Rahmen, in den jeweils – Technik muss sich nicht verstecken – der Bosch-Motor Performance CX integriert ist. Die Einstellung der unterschiedlich starken Betriebsmodi erfolgt vom neuen und kleinen Bosch-Purion-Lenkerdisplay aus, von dem der Pedaleur auch den Akkuladestand abruft. Clever: Das Chassis des E-Contrail wurde so gestaltet, dass sich das E-Bike wahlweise mit 29"- oder 27,5"-Laufrädern bewegen lässt.

Fast schon Standard, laufen die Schaltzüge schmutzgeschützt im Rahmeninneren. Im Vergleich zum bereits verfügbaren 29"-E-Contrail wurde die Verbindung zwischen Ober- und Sitzrohr neu gestaltet: Das Gusset-Design soll den Rahmen nochmals stabiler machen.

E-Tourenfully und E-Hardtail mit neuen Details

Geblieben ist der Federweg von 120 Millimetern am Eingelenk-Hinterbau, den Bergamont mit 120 mm Gabelhub zu einem sportlich angehauchten Tourenfully kombiniert. Noch mehr Fahrspaß und -sicherheit offerieren wollen die Bike-Macher aus dem Norden dabei mittels fetter 27,5-Plus-Reifen, welche Traktion und Komfort auf ruppigem Untergrund steigern dürften. Das neue E-Contrail Plus wird es in der günstigeren 6.0-Version und der Top-Variante 8.0 geben.

An Letzterer senkt der Biker den Sattel vor Steilabfahrten fix per Vario-Stütze ab. Für das neue 27,5-Plus-Hardtail E-Roxter Plus verspricht Bergamont ebenfalls gesteigerten Fahrkomfort und top Traktion durch die überbreiten Plus-Pneus. Der bewährte Bosch-Motor Performance CX dürfte auch hier für konstant guten Vortrieb sorgen. Neu gestaltet haben die Entwickler die Verbindung zwischen Ober- und Sitzrohr – sie wurde für Verwendung mit Vario-Stützen optimiert. In der 6.0- und der teureren 8.0-Plus-Variante verfügt das Tourenbike über üppige 120 mm Gabelhub.

 

Bergamont E-Contrail E-Mountainbike Eurobike 2016
Foto: Dennis Stratmann Mit dem E-Contrail will Bergamont 2017 durchstarten.

Neu bei Bergamont: Der Überblick

E-Contrail Plus

  • Rahmendesign: Neues Oberrohr und neue Kabel-Aufnahme für Innenverlegung
  • Plus-Version für 29-Zoll- und 27,5-Zoll-Version
  • Bosch-Purion-Display

Bergamont E-Roxter Plus

  • 27,5"-Plus-Version
  • 100 mm Federweg
  • Bosch-Purion-Display
  • Akku mit 400 Wh oder 500 Wh
  • neue Kabelverlegung
  • Rahmendesign: neue Verbindung von Ober- und Sitzrohr

Das könnte Sie auch interessieren

Fotostrecke: Bulls E-MTBs: Neue Bosch-Integration

17 Bilder
E-MTB Bulls Black Adder Team E SL+ Foto: Christiane Rauscher
E- MTB Bulls Fully Six 50+ E FS 3 Foto: Christiane Rauscher
E- MTB Bulls Fully Six 50+ E FS 3 Foto: Christiane Rauscher

Fotostrecke: Haibike Sduro: Neuer Yamaha PW-X

41 Bilder
Haibike Sduro Allmtn 7.0 Foto: Christiane Rauscher
Yamaha PW-X Foto: Christiane Rauscher
Yamaha PW-X Foto: Christiane Rauscher
09.08.2016
Autor: Chris Pauls
© ElektroBIKE online