Angela Merkel eröffnet die Eurobike - wir zeigen, was sie dabei NICHT übers Radfahren gesagt hat

Zum ersten Mal hat ein deutsches Staatsoberhaupt die Eurobike eröffnet - Angela Merkel stattete der weltgrößten Radmesse einen Besuch ab. Wir haben gut zugehört und verraten, was sie dabei alles NICHT gesagt. Über MTBs, Strom am Rad, Carbonrahmen und vieles mehr.

 

Angela Merkel Eurobike 2013 Fahrrad E-Bike Pedelec Mountainbike Winora
Foto: Winora Felix und Susanne Puello von Winora erklären Angela Merkel das Haibike Xduro Nduro.

Mit Merkels Besuch hat die Fahrradbranche quasi den Ritterschlag erhalten - schließlich hat vorher noch nie ein Kanzler oder eine Kanzlerin die Eurobike beehrt. Bei Messen wie der IAA oder der CeBIT hingegen gehört die Kanzler-Eröffnung schon zu den guten alten Bräuchen.

Merkel betonte: "Die Eurobike ist von der gleichen Bedeutung wie die Cebit und die Internationale Automobil-Ausstellung. Eine umfangreiche Wahrnehmung der Verkehrsträger unserer Zeit kann nur inklusive des Fahrrads dargestellt werden. Deutschland ist nicht nur eine Auto- sondern auch eine Fahrrad-Nation."

Und mehr in Richtung Radfahrer sagt Merkel am Stand von Bosch eBike Systems: "Das Fahrrad bewegt Herz und Geist, die Beliebtheit und damit die Bedeutung für die Mobilität steigen“.

Das Haibike Xduro Nduro - Bilder und Infos

Mehr von der Eurobike 2013:

Fotostrecke: MTB-Pedelecs: Die wichtigsten E-Mountainbikes im Überblick

48 Bilder
Foto: Steppenwolf
Ebike Advanced Technologies E-Bikes Trekking-E-Bikes 2014 Foto: Ebike Advanced Technologies
Grace MXII E-Bike Pedelec Neuheiten 2014 Foto: Grace