AEG bringt E-Bike-Antrieb - 2013 erste Pedelecs mit AEG-Mittel- und Heckmotoren

AEG steigt 2013 in die Produktion von Antrieben für E-Bikes/Pedelecs ein. Das hat das Unternehmen jetzt im Vorfeld der Eurobike 2012 bekannt gegeben. Hier gibt's die ersten Infos über den neuen Antrieb.

Nach Bosch steigt 2013 mit AEG der nächste Elektronik-Riese in den Markt der Antriebe für E-Bikes und Pedelecs ein - mit einem Mittelmotor und einem Hinterradmotor.

Laut AEG arbeitet der Mittelmotor mit einem lautlosen und wartungsfreien Scheibenmotor, der weder Rahmenadapter noch verlängerten Radstand braucht. Mit diesem Antrieb soll auch eine Rücktrittbremse möglich sein.

Der Hinterrad-Antrieb soll im Durchmesser deutlich kleiner sein
als bisherige Hinterradmotoren und
effizienter arbeiten.

Die AEG E-Bike-Antriebe kommen wahlweise mit einem Gepäckträger-Akku oder einem am Unterrohr zu befestigenden Akku. Dazu gehört ein Display Smartphone Look.

Auf der Eurobike in Friedrichshafen wird AEG Anfang September den neuen Antrieb für E-Bikes erstmals vorstellen.

Die ersten Pedelecs / E-Bikes mit AEG-Motor sollen Mitte 2013 auf den Markt kommen - von welchen Herstellern, das verrät AEG noch nicht.

ElektroBIKE meint
Muss Bosch sich jetzt warm anziehen? Mit AEG steigt ein Wettbewerber in den E-Bike-Ring, der über vergleichbares Know-how verfügt und sicher jede Menge Manpower und Forschungsaufwand daran setzen wird, schnell einen ordentlichen Teil des Kuchens abzubekommen. "Lautloser Scheibenmotor"? Das klingt gut - und wir sind gespannt aufs Produkt.

Der Autor Mario Steinheil auf Google+