E-Bike-Trends 2015: E-Mountainbike, Kompakt-E-Bike, E-Lastenrad und Antriebe

Das sind die E-Bike-Trends 2015


Zur Fotostrecke (16 Bilder)

Foto: ElektroBIKE

 

Cube Elite Hybrid HPC Slt 29
Foto: Benjamin Linsner

 

M1 Spitzing E-Bike Fully Mountainbike MTB
Foto: M1

 

Rotwild RQ1 und RC1 E-Mountainbike
Foto: Rotwild

 

Klaxon Nelson E-Fatbike Neuheit 2015
Foto: Benjamin Linsner
Die E-Bike-Branche ist stets im Wandel. Für die Saison 2015 gibt es zahlreiche Neuerungen. Noch mehr Fahrradhersteller führen E-Bikes im Sortiment, viele Pedelec-Marken haben den Anspruch, für jeden Einsatzzweck und jeden Fahrer ein passendes E-Bike im Portfolio zu führen. ElektroBIKE fasst die E-Bike-Trends 2015 zusammen und zeigt auf, wo die Reise in der E-Bike-Branche hingeht.

Auf den folgenden Seiten geht ElektroBIKE den Trends E-Mountainbike, Kompakt-Pedelec, Lasten-E-Bike und Antriebssysteme nach. Sie erfahren, welche Neuerungen der Markt in diesen vier Bereichen bietet und welchen Stellenwert das E-Bike in unserem alltäglichen Leben einnimmt.

E-Mountainbikes unterstreichen den sportlichen Charakter von E-Bikes, während Kompakt-E-Bikes besonders für Pendler im innerstädtischen Verkehr nützlich sind.

Durch den E-Antrieb findet auch das Lastenrad immer mehr Anhänger und ersetzt in Großstädten den PKW als Transportmittel für Unternehmen - und Familien!




E-Bike-Verkaufszahlen: the sky is the limit?

Der Fahrradversender Rose hat im März 2014 eine Studie mit dem Titel "Fahrradfahren in Deutschland 2014" veröffentlicht. Den vorgestellten Ergebnissen zufolge finden 31 Prozent der 1.006 befragten Teilnehmer das E-Bike "total trendy". Die Anzahl der E-Bike-Besitzer stagniert laut Rose-Studie seit 2011 bei ein bis zwei Prozent der Radfahrer, allerdings bezogen auf den Gesamtfahrradmarkt. Ein Blick auf die absoluten E-Bike-Verkaufszahlen der vergangenen Jahre bestätigen das "Total-Trendy-Ergebnis".

2011 zählte der Zweirad-Industrie-Verband (ZIV) 330.000 verkaufte E-Bikes. In den Folgejahren stieg mit der Popularität auch der Absatz von E-Bikes weiter an. 380.000 Stück in 2012, 410.000 E-Bikes in 2013. Für das Jahr 2014 rechnet der Branchenverband sogar mit 450.000 verkauften E-Bikes in Deutschland. Für alle Freunde der relativen Betrachtung: Im Vergleich zum Ausgangsjahr 2011 legte der E-Bike-Verkauf um rund 36 Prozent zu.

Und beim ZIV bleibt man weiterhin optimistisch, rechnet mittelfristig sogar mit einem E-Bike-Anteil am Gesamt-Fahrradmarkt von bis zu 15 Prozent. Dies entspräche 600.000 verkauften E-Bikes jährlich - eine Zahl, die bald erreicht sein dürfte, wenn sich die positiven Erwartungen erfüllen.

Ebenfalls beeindruckend: Laut Zweirad-Industrie-Verband sind zu Beginn des Jahres 2014 bereits 1,8 Millionen motorisierte Fahrräder auf deutschen Straßen unterwegs. 2013 waren es noch 1,6 Millionen.

Mehr unterschiedliche E-Bike-Typen und breiteres Hersteller-Feld

Beim Thema E-Bikes 2015 fällt insbesondere die Entwicklung in Richtung E-Mountainbikes und Kompakt-Pedelecs auf. Aber auch Lastenräder finden dank Motorunterstützung immer mehr Anhänger. Aber nicht nur die Zahl der E-Bike-Marken und E-Bike-Typen steigt stetig an - auch die Anzahl an Motoren-Herstellern nimmt weiter zu - dies haben wir auch in der ElektroBIKE-Kolumne Watt geht? thematisiert.

E-Bike Tests: Das sind die Sieger-E-Bikes aus dem Jahr 2014

E-Bike kaufen: Darauf sollten Sie unbedingt achten!


16.10.2014
Autor: Benjamin Linsner
© ElektroBIKE online