Wissenswertes über Helme und Helmpflicht

Alles zum Helm auf dem E-Bike und S-Pedelec


Zur Fotostrecke (16 Bilder)

Carrera Foldable Leather faltbarer Helm
Foto: Carrera

 

Alpina E-Helm Deluxe
Foto: Alpina

 

Alpina E-Helm Deluxe
Foto: Alpina

 

Carrera Foldable Leather faltbarer Helm
Foto: Carrera

 

Carrera Foldable Leather faltbarer Helm
Foto: Carrera
Auch wenn für Pedelecs bis 25 km/h keine Helmpflicht besteht, sollte jeder E-Bike-Fahrer im eigenen Interesse einen Helm tragen. Welche Helme es gibt und was Sie bei der Wahl des richtigen Pedelec-Helms beachten sollten, erfahren Sie hier

Lesen Sie in diesem Artikel:


So selbstverständlich wie man im Auto den Sicherheitsgurt anlegt, sollte bei der Ausfahrt mit dem E-Bike ein Helm getragen werden. Fahrradhelme sind schon lange nicht mehr klobig und hässlich: Carrera bietet z.B. einen faltbaren Helm mit Lederverzierung. Der E-Bike-Helm E.Motion Cruiser von Casco ist als Halbschalenhelm konstruiert und sieht damit einem Rollerhelm sehr ähnlich. Die Industrie macht den Helm zum Lifestyle-Produkt.

Das unterscheidet Fahrrad- und E-Bike-Helme

Viele Fahrradhelm-Hersteller bieten inzwischen spezielle E-Bike-Helme an. Mit diesen Helmen will die Industrie auf die "Bedürfnisse des Pedelec-Fahrers" eingehen.

Was unterscheidet den E-Bike-Helm vom Fahrradhelm? Da sich Pedelec-Fahrer weniger anstrengen als Fahrradfahrer, besitzt der E-Bike-Helm weniger Lüftungsschlitze. Modelle, wie der Helm Uvex City V sind zudem mit einem Visier ausgestattet. Bereits 2012 hat ElektroBIKE neun Fahrrad- und E-Bike-Helme getestet.

Grundsätzlich müssen Fahrradhelme und E-Bike-Helme für Pedelecs bis 25 km/h die selbe Sicherheitsnorm erfüllen. Somit bietet jeder geprüfte Fahrradhelm auch auf dem E-Bike ausreichenden Schutz.

Alles Wichtige zum S-Pedelec-Helm erfahren Sie auf Seite 2 dieses Artikels.


Inhaltsverzeichnis

12.02.2015
Autor: Benjamin Linsner
© ElektroBIKE online