E-Mountainbike-Fahrtechnik: Teil 1

Steile Anstiege meistern

E-Mountainbike Bosch Uphill Flow
Foto: BOSCH
E-Mountainbikes machen den Weg frei - bergauf. Mit diesen E-MTB-Fahrtechnik-Tipps gelingt der Uphill garantiert noch besser.

Es ist wahrscheinlich einer der größten Vorteile des E-Bikes und E-Mountainbikes: Jetzt macht sogar bergauf fahren richtig Spaß. Wer schon mal auf einem E-MTB saß weiß es schon - selbst knifflige Bergtrails kann man durch die Motorunterstützung elegant meistern.

Ein Vorteil: Statt bergauf schnurstracks in den roten Bereich zu radeln, lässt es der Motor-Support zu, sich besser auf den Trail zu konzentrieren. Verblockte Anstiege, Wurzeln und Co. verlangen nach höchster Aufmerksamkeit.

Mit zwei Fahrtechnik-Videos gibt Bosch nützliche Tipps, wie man in Anstiegen noch besser mit dem E-Mountainbike fahren kann.

Steigungen und Gangmanagement

Wer bergauf mit dem E-Mountainbike fährt, sollte diesen Punkten Beachtung schenken:

  • Für bessere Traktion bergauf im Sattel bleiben.
  • Mit dem E-Bike fährt man meistens einen höheren Gang als ohne Unterstützung.
  • Das führt zu einem ruhigeren Tritt und zu besserer Kontrolle.



Anfahren am Berg/Steilhang

Worauf Sie beim Anfahren am Berg achten sollten:

  • beide Füße auf das Pedal
  • für einen Moment ins Gleichgewicht kommen
  • leicht anfahren
  • niedriger Gang
  • je nach Untergrund reicht schon der Unterstützungsmodus Tour oder Sport.



Das könnte Sie auch interessieren

04.09.2015
Autor: ElektroBIKE
© ElektroBIKE online