E-Bikes 2012: Was die neuen E-Bikes wirklich können - Fotos, Tests, Infos

Speed-E-Bikes: Fakten und Modelle

Die E-Bikes der Kategorie Speed, auch S-Pedelecs oder schnelle E-Bikes genannt, unterstützen den Fahrer bis zu einer Geschwindigkeit bis 45 km/h. Was Sie bei den Strom-Schnellen beachten müssen, lesen Sie hier.

 

E-Bike Pedelec Kalkhoff Pro Connect BS10
Foto: Gerteis S-Pedelec: Kalkhoff Pro Connect BS 10 DL mit dem starken Bosch-Mittelmotor.

Sie wollen jeden Tag zur Arbeit pendeln, damit Sie das Auto auch mal stehen lassen können? Sie lieben die Geschwindigkeit? Sie wollen die Vorzüge eines Rollers genießen, sich aber selbst noch ein wenig sportlich betätigen und umweltbewusst unterwegs sein? Dann werden Sie von S-Pedelecs begeistert sein!

Was sind die Hauptmerkmale eines Speed-E-Bikes/S-Pedelecs?

Anders als die normalen Pedelecs, die den Fahrer bis 25 km/h unterstützen handelt es sich bei den schnellen E-Bikes/S-Pedelecs nicht mehr um Fahrräder. Sie werden als Kleinkraftrad rechtlich eingestuft. Mit diesen Konsequenzen:

  • Sie brauchen ein Versicherungskennzeichen.
  • Sie brauchen einen Rückspiegel
  • Sie brauchen einen Führerschein der Klasse M (Mofa-Führerschein)
  • Sie müssen einen Helm tragen.

Gerade die Frage der Helmpflicht bei S-Pedelecs wurde und wird heftig diskutiert. Lange war die vorliegende Expertenmeinung, dass S-Pedelecs keiner Helmtragepflicht unterliegen. Das Verkehrsministerium stellte aber im April 2012 klar, dass ein Helmpflicht besteht. Einzige Problem: Weder Motorradhelm (zu schlecht belüftet), noch Fahrradhelm (für diese Geschwindigkeiten nicht ausgelegt) eigenen sich für diese Fahrzeuggattung. Fakt ist: Sicher ist sicher - tragen Sie immer einen Helm beim Fahrrad-, Pedelec- und S-Pedelecfahren. Bis für S-Pedelecs ein geeigneter Helm entwickelt wird, ist wohl der Fahrradhelm trotz allem die beste Wahl. Die komplette Diskussion und alle Hintergründe zur Frage der Helmpflicht können Sie hier auf ElektroBIKE nachlesen.

Rahmenform: Schnelle E-Bikes gibt es in den unterschiedlichsten Geometrien. Viele sind sportlich, wie zum Beispiel das neue Specialized Turbo. Schnell und komfortabel können Sie auf dem Riese und Müller Homage Hybrid HS unterwegs sein - dieses S-Pedelec ist vollgefedert.

Motor: S-Pedelecs, bzw. schnelle E-Bikes haben Motoren mit einer Leistung von bis zu 500 Watt. Bosch geht seit 2012 erstmals mit einem S-Motor an den Start. Marken wie Kalkhoff, Riese und Müller und Ave vertrauen bereits auf den starken Antrieb aus dem Hause Bosch. Auch von BionX gibt es Heckmotoren für S-Pedelecs. Diese sind in der stärksten Version 500 Watt stark und sorgen für ordentlichen Schub.

Ausstattung: Wichtig bei den S-Pedelecs sind neben der erforderlichen Grundausstattung wie Rückspiegel, Versicherungskennzeichen und Helm die Bremsen. Bei dieser E-Bike-Kategorie haben sich mittlerweile Scheibenbremsen durchgesetzt. Verständlich, denn als Fahrer will und muss man sicher und schnell von den hohen Geschwindkeiten abbremsen können.

Speed-E-Bikes/S-Pedelecs im ElektroBIKE-Test 1/2012

Im Magazin ElektroBIKE 1/2012 (hier können Sie das Heft online bestellen) wurden drei schnelle E-Bikes/S-Pedelecs aus der Kategorie Speed gestestet, die hier in Wort und Bild vorgestellt werden.