Praxis-Test: E-Bike Haibike eQ Xduro FS

Für ElektroBIKE hat Achim Isenmann, stellvertretender Chefredakteur unseres Schwestermagazins MountainBIKE, das E-Bike Haibike eQ Xduro FS getestet. Ob es überzeugen konnte, lesen Sie in diesem Fahrbericht.

 

Eurobike Award 2011 E-Bike Pedelec Haibike eQ xDuro FS
Foto: Eurobike Das E-Bike Haibike eQ Xduro im ElektroBIKE/MountainBIKE-Praxistest.

Mountainbiker rümpfen beim Thema E-Bike ja gern die Nase. Zu träge, zu unsportlich und zu schwer - schon ist das Thema abgehakt. Die meisten sind allerdings noch nie auf einem gefahren, und wenn, dann bestimmt nicht auf dem Haibike EQ Xduro FS. FS steht dabei für Full Suspension, sprich Vollfederung mit einer hochwertigen, vom Lenker aus blockierbaren Fox-Federgabel (120 mm Federweg) sowie dem bewährten RP-2- Fox-Federbein am Hinterbau.

Für Verzögerung sorgen aktuelle Magura-Scheibenbremsen mit 180-mm-Discs, die Geometrie und Ausstattung des Alu-Rahmens entspricht dem eines aktuellen Tourenfullys ohne E-Motor. Mit 475-mm-Kettenstrebenlänge ist der Hinterbau allerdings um 50 mm länger als normal, und das Gewicht von über 20 Kilo ist nicht nur dem Bosch-Elektroantrieb geschuldet, sondern auch dem verstärkten Rahmen oder etwa den seitenwandverstärkten, 2,2 Zoll breiten Conti-Reifen.

Dennoch fährt sich das Bike erstaunlich behände, lässt sich auf Trails flink ums Eck steuern und zieht im Downhill spurstabil seine Bahn. Dank der hohen Bodenfreiheit unterm Kurbellager - Haibike hat den Bosch-Antrieb nämlich gedreht eingebaut, so dass er nicht unten herausragt – geht’s auch sportlich durch gröberes Geläuf. Dabei schiebt der Motor erstaunlich geräuscharm, unauffällig und doch kraftvoll an. So richtig spürt man seine Power in steilen Stichen, auf denen der kleinste Gang der Zehnfach-Shimano-XT-Schaltung eingelegt ist.

Hier stimmt auch die Traktion sowohl am Hinter- und Vorderrad, die Front bäumt sich nicht auf, so dass der Fahrer die Motorkraft auch gefahrlos nutzen kann. Nach gut 40 km in höchster Unterstützungsstufe – zwölf davon stehen zur Auswahl – ist Schluss mit dem nahezu grenzenlosen Spaß im Gelände.

Genug, um mit breitesten Grinsen abzusteigen und sich nochmals über die verdutzten Gesichter der Biker zu amüsieren, die man bei diesem Ritt einfach mal so richtig stehen lassen hat.

Weitere E-Mountainbikes im Überblick bei ElektroBIKE online

Fotostrecke: MTB-Pedelecs: Die wichtigsten E-Mountainbikes im Überblick

48 Bilder
Foto: Steppenwolf
Ebike Advanced Technologies E-Bikes Trekking-E-Bikes 2014 Foto: Ebike Advanced Technologies
Grace MXII E-Bike Pedelec Neuheiten 2014 Foto: Grace

E-Bike Audi Wörthersee: verrücktes E-Bike für Trialkünstler

Die E-Bike- und Pedelec-Trends 2012

Fotostrecke: Trends und Highlights 2012: Das erwartet die E-Bike-Fans

28 Bilder
E-Bike Pedelec MTB Cycletech MIT E-Jalopy Copenhagen Wheel Greenwheel Foto: MTB Cycletech
E-Bike Pedelec Klapppedelec Victoria Snap it Foto: Victoria
German Answer Commuterbike Studie Foto: Mario Steinheil
29.06.2012
Autor: Achim Isenmann
© ElektroBIKE online